» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Auguste Rodin, 1840 Paris – 1917 Meudon

664
Auguste Rodin,
1840 Paris – 1917 Meudon

BRONZEBÜSTE „SUZON“Höhe: 31,5 cm.
Diese Gießermarke „Companie des Bronzes“ findet sich auch an der linken Schulter, die Signatur „A.RODIN“ am Büstenansatz oberhalb des mitgegossenen Rundsockels.

Katalogpreis€ 10.000 - 15.000 Katalogpreis € 10.000 - 15.000  $ 10,400 - 15,600
£ 9,000 - 13,500
元 69,900 - 104,850
₽ 543,000 - 814,500

 

Feiner Bronzeguss, in Kaltarbeit nachziseliert, mit goldbrauner Patina. Die zwischen 1872 und 1873 geschaffene Büste zählt zu den wenigen frühen Werken des bedeutenden Bildhauers, in einer Zeit, als er überwiegend Auftragsarbeiten annahm. Der traditionelle Einfluss der Plastik des ausgehenden 18. Jahrhunderts, der in jener Zeit im französischen Historismus gängig war, ist auch noch an diesem Werk zu erkennen. Der berühmte Bildhauer Albert-Ernst Carrier-Belleuse (1824-1887), der an der Pariser Oper gewirkt hatte, und nun als Lehrer Rodins mit ihm zusammenarbeitete, ist dem Werk noch anzusehen. Beide waren damals zusammen ins belgische Exil gegangen, wo die Ausführung der „Suzon“ auch entstand. Rodin widmete diese Büste als Hommage an seinen Lehrer Carrier-Belleuse. Zunächst in Stuck geformt, dann in Sèvres-Porzellan, später, als Rodin in finanziellen Schwierigkeiten war, auch in Bronze, nachdem er die Gießerlaubnis der Gießerei in Brüssel übertrug. A.R.

Literatur.
Robert Descharnes and J-F. Chabrun, Auguste Rodin, Paris 1967 (weitere Ausgabe illustriert S. 46).
John L. Tancock, The Sculpture of Auguste Rodin, Philadelphia 1976, Nr. 106-2 (weitere Ausgabe illustriert S. 582).
Antoinette Le Normand-Romain, The Bronzes of Rodin. Catalogue of works in the Musée Rodin, Bd. II, S. 961 (weitere Ausgabe illustriert). (1320651) (11)


Auguste Rodin,
1840 Paris – 1917 Meudon
“SUZON” BRONZE BUSTHeight: 31.5 cm.
“Compagnie des Bronzes” foundry mark on left shoulder, signed “A.RODIN” on the base of the bust, just above the round pedestal which is cast in one piece with the bust.

Fine bronze casting, re-chased in cold work, with golden brown patina. The bust, created between 1872 and 1873, is one of the few early works by Rodin at a time, when he was predominantly creating commissions.

Literature:
Robert Descharnes and J-F. Chabrun, Auguste Rodin, Paris 1967 (further edition illustrated on p. 46).
John L. Tancock, The Sculpture of Auguste Rodin, Philadelphia 1976, no.106-2, (further edition illustrated on p. 582).
Antoinette Le Normand-Romain, The Bronzes of Rodin. Catalogue of works in the Musée Rodin, vol. II, p. 961 (further edition illustrated).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe