» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Sculpture
Thursday, 24 June 2021

» reset

Antonio Canova, 1757 Possagno – 1822 Venedig, nach

694
Antonio Canova,
1757 Possagno – 1822 Venedig, nach

DIE DREI GRAZIEN 
Höhe: 90 cm.
Italien, 19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 10.000 - 12.000 Catalogue price € 10.000 - 12.000  $ 12,000 - 14,400
£ 9,000 - 10,800
元 77,100 - 92,520
₽ 902,900 - 1,083,480

 

In Carrara-Marmor vollrund gearbeitet. Auf nierenförmiger Basis mit naturalistisch gestalteter Oberfläche die drei mit ihren Armen ineinander verwobenen schönen Göttinnen Aglaia, Euphrosyne und Thaleia nebst einer Rundsäule. Die angebotene Skulpturengruppe greift mit wenigen Freiheiten die Komposition Antonio Canovas auf, die uns in der Gruppe der „Drei Grazien“ von 1812-1816 in der Eremitage in Sankt Petersburg, bzw. im Londoner Victoria & Albert Museum (1815-1817) überliefert ist. Die Londoner Version stellt eine zweite leicht veränderte Version dar (auch mit Rundsäule), die für John Russell, 6. Duke of Bedford geschaffen wurde, während die Sankt Petersburger Version für Joséphine de Beauharnais, erste Frau Napoleon Bonapartes, bestellt wurde. Diese verstarb aber vor Fertigstellung, sodass ihr Sohn Eugène de Beauharnais die Bestellung übernahm. Die „Drei Grazien“ stellen die drei Töchter des Zeus dar, von denen jede als fähig beschrieben wird, den Menschen eine bestimmte Gabe zu verleihen: (von links nach rechts) Euphrosyne (Fröhlichkeit), Aglaia (Eleganz) und Thalia (Jugend und Schönheit). Minimal best. (1271351) (13)


Antonio Canova,
1757 Possagno – 1822 Venice, after
THE THREE GRACES
Height: 90 cm.
Italy, 19th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe