» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde 19. & 20. Jahrhundert
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Antonietta Brandeis, 1849 Miscocon, Galizien – 1910 Venedig

1215
Antonietta Brandeis,
1849 Miscocon, Galizien – 1910 Venedig

Venedig, Ponte dell’ AnzoloÖl auf Holz, einmal verstärkt.
24 x 20 cm.
Links unten signiert „A Brandeis“.

Katalogpreis€ 2.000 - 3.000 Katalogpreis € 2.000 - 3.000  $ 2,100 - 3,150
£ 1,800 - 2,700
元 14,660 - 21,990
₽ 132,100 - 198,150

 

Malerischer Blick auf die Brücke und die umgebenden Häuser mit grünlichen Fensterläden. Auf dem ruhigen Wasser nähert sich von hinten rechts gerade eine Gondel.
Antonietta Brandeis studierte in Prag und ab 1867 als erste Frau an der Akademie in Venedig bei Michelangelo Grigoletti. Sie blieb in Italien wohnen und malte überwiegend Veduten verschiedener italienischer Städte.

Anmerkung:
Ein fast identisches Gemälde der Künstlerin, jedoch mit anderer Positionierung der Gondel, wurde bei Bradford‘s Auktionsgalerie in Sun City Arizona, USA am 26. Juni 2022 unter Lot 2143 versteigert. (1341873) (18)

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe