» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde 19. & 20. Jahrhundert
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Antonietta Brandeis, 1849 Miscocon, Galizien – 1910 Venedig

763
Antonietta Brandeis,
1849 Miscocon, Galizien – 1910 Venedig

PAAR ANSICHTEN VON VENEDIG Jeweils Öl auf Holz.
Je ca. 13 x 23 cm
Jeweils links unten signiert „ABrandeis“.
Jeweils in vergoldeten Prunkrahmen.

Katalogpreis€ 10.000 - 15.000 Katalogpreis € 10.000 - 15.000  $ 10,400 - 15,600
£ 9,000 - 13,500
元 69,900 - 104,850
₽ 543,000 - 814,500

 

Das erste Gemälde zeigt von erhöhtem Standpunkt den Blick über die von der Sonne beschienene Piazetta mit dem prächtigen Dogenpalast auf der linken Seite und der rechts verschattet liegenden Bibliotheca Nazionale Marciana, die teils Schatten auf den Platz wirft. In der Mitte der Platz mit mehreren Staffagefiguren und den Säulen des Hl. Theodor und dem Markuslöwen vor dem Canal Grande. Auf dem zweiten Gemälde die Punta della Dogana, die sich an der Spitze der Insel Dorsoduro befindet. Gut erkennbar der Turm, an dessen Spitze die Skulptur der Erdkugel steht. Dahinter die Kirche Santa Maria della Salute mit ihrer mächtigen Kuppel. An der Anlage selbst haben – auf dem ruhigen Wasser des Canal Grande mit zahlreichen Spiegelungen – einige wenige Boote angelegt. Harmonische Malerei in weicher Farbgebung unter hohem, sommerlich hellblauem Himmel, in der typischen Manier des Künstlers.

Antonietta Brandeis studierte in Prag und ab 1867 als erste Frau an der Akademie in Venedig bei Michelangelo Grigoletti. Sie blieb in Italien wohnen und malte überwiegend Veduten verschiedener italienischer Städte. (1320291) (18)


Antonietta Brandeis,
1849 Miscocon, Galicia – 1910 Venice
A PAIR OF VISTAS OF VENICE Both oil on panel.
ca. 13 x 23 cm each.
Each signed “ABrandeis” lower left.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe