» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Art Nouveau & Art Déco
Thursday, 9 December 2021

» reset

Albert-Ernest Carrier-Belleuse, 1824 Anizy-le-Chateau, Dept. Aisne – 1887 Sèvres

834
Albert-Ernest Carrier-Belleuse,
1824 Anizy-le-Chateau, Dept. Aisne – 1887 Sèvres

LISEUSEHöhe: 61,5 cm.
Rundsockel mit Signatur sowie angegossener Kartusche mit Titelbezeichnung „LISEUSE/PAR CARRIER BELLEUSE / GRAND PRIX DU SALON“.

Catalogue price€ 5.000 - 6.000 Catalogue price € 5.000 - 6.000  $ 6,000 - 7,200
£ 4,500 - 5,400
元 37,800 - 45,360
₽ 425,850 - 511,020

 

Bronze, Elfenbein, Lackvergoldung. Standfigur auf mitgearbeitetem Rundsockel mit Signatur sowie angegossener Kartusche mit Titelbezeichnung. Vergoldete Bronzestatue mit Elfenbein einer Lesenden in historischem Kostüm, die mit dem „Grand Prix du Salon“ ausgezeichnet wurde. Kopf und Hände in Elfenbein, was schon bei diesem Bildhauer gelegentlich zur Praxis wurde. Ab 1840 studierte Carrier-Belleuse bei Pierre Jean David d'Angers (1788-1856) an der École des Beaux-Arts, wandte sich dann aber der Marmor- und Bronzebildnerei zu. Seinen Ersterfolg hatte er 1863 durch den Verkauf einer „Bachantin“, die Kaiser Napoleon III für die Tuillerien erwarb.
Sein jüngerer Schüler Auguste Rodin (1840-1917), mit dem Carrier seit 1864 eng befreundet war, schuf 1882 seine Portraitbüste. Der Bildhauer gehörte zu den erfolgreichsten seiner Zeit. So wurde er auch mit zahlreichen öffentlichen Aufträgen geehrt, gefördert durch Georges-Eugène Haussmann. Es entstanden die großen Bronzefiguren der von von Charles Garnier erbauten Pariser Oper oder die Figuren für den Louvre, das „Théatre Français“, aber auch für die „Banque de Paris“. Der Stil seiner Werke entspricht dem französischen Historismus, in Fortsetzung der Körperauffassung des 18. Jahrhunderts. Die Anmut und Körperhaltungen seiner Frauenfiguren, nicht ohne erotisch-sinnlichen Ausdruck, können als vollendete Leistungen bezeichnet werden. Die Bedeutung seines Wirkens, seine Erfolge bei Ausstellungen führten zu enormer Beliebtheit. So wurden Figuren seiner Hand oft in unterschiedlichen Größen gegossen, die an Museen und Sammlungen gingen. Bis zu seinem Lebensende wirkte der Bildhauer als Vorstand der Sèvres-Manufaktur bei Versailles. A.R.

Carrier-Belleuse wurde von Napoleon III für zahlreiche Projekte während des Neuaufbaus von Paris von 1851-1870 herangezogen. Einer seiner bekanntesten Studenten war Auguste Rodin (1840-1917).

Literatur:
June Ellen Hargrove, The life and work of Albert Ernest Carrier-Belleuse. New York 1977.
Carrier-Belleuse, le maître de Rodin. Ausstellung im Palais de Compiègne, 22. Mai-27. Oktober 2014, Paris 2014. (12913613) (11)

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe