» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 27 June 2019

Old Master Paintings

» reset

Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam
Detailabbildung: Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam
Detailabbildung: Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam
Detailabbildung: Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam
Detailabbildung: Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam
Detailabbildung: Aert van der Neer d. Ä., 1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam

730
Aert van der Neer d. Ä.,
1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam

DIE STADT ELBURG AN DER ZUIDERZEE Öl auf Holz.
68,5 x 103 cm.
Rechts unten signiert und datiert: „AV Neer 1641“.
In ebonisiertem gekehltem Profilrahmen.

Catalogue price€ 80.000 - 100.000 Catalogue price € 80.000 - 100.000  $ 90,399 - 112,999
£ 68,000 - 85,000
元 606,400 - 758,000
₽ 5,803,200 - 7,254,000

 

Das wunderbare Gemälde in imposanter Museumsgröße zeigt, so die traditionelle Interpretation, Elburg an der Zuiderzee. Jedoch könnte Aert van der Neer auch ein Capriccio gefertigt haben, denn die Ähnlichkeit des hier dargestellten Stadttores mit dem Vischpoort von Elburg ist gering. In Frage käme eventuell der Friese Poort in Alkmaar oder der Sassenpoort in Zwolle – letzterer zeigt auch die gekanteten Ecktürme, welche hier zu sehen sind. Aert van der Neer komponierte diese helle Ansicht wunderbarer Ockertönen, welche durch seichtes Grün durchbrochen werden und im Hellblau des holländischen Himmels übergehen. Zahlreiche Schiffe sind auf der bewegten See zu sehen. Eine die Komposition aufstockende Figurenstaffage, welche 1782 durch Johannes Janson hinzugefügt worden ist, wurde zwischen 1938 und 1956 entfernt.

Anmerkung:
Das hier angebotene Gemälde wird beim RKD in Den Haag unter Nummer 00011114905 verzeichnet.

Der Künstler aus dem Kreis der Maler des „Goldenen Zeitalters“ der holländischen Malerei, ist seit 1629 in Amsterdam nachweisbar, wobei über seine Ausbildung wenig bekannt ist. Als Zeitgenosse von Albert Cuyp (1620 – 1691) ist er vor allem für seine Mond- und Nachtlandschaften bekannt geworden, wobei erst jüngere Künstler in seiner Nachfolge seinen Stil aufgegriffen haben.

Provenienz:
Auktion, Heenck, Leiden, 28. September 1782, Lot 66 von Einlieferer Jan Maul mit folgendem Katalogtext: „Een aangenaam dagligt, zijnde een gezigt op de Stadt Elburg, op de voorgrondt een Vrouw, een mand op haar hooft dragende, benevens een jonge, en hondt; naar de Stadt langs een brug, worden eenige beesjes gedreven door twee Harders, in ’t verschiet de zuider Zee met verscheide Scheepen, op paneel, hoog 26 1/2 breed 39 1/2 duim; NB. de beesjes zijn door Janson geschildert.“
Auktion, Christie, Manson & Woods, London, 2. Juli 1965, lot 134 (mit Schwarz weiß Abbildung), verkauft für 2800 Gulden Galerie Koller Zürich (1970) Joseph M. B. Guttmann Galleries, New York City / Los Angeles Pictura Maastricht, 1987 Auktion, Sotheby’s, London, 7. Dezember 1988, mit Farbabbildung, Lot 107 Auktion, Christie’s, New York, 29. Januar 1998, lot 6 mit Farbabbildung als „A View of Elburg from the North“.
Kunsthandel P. de Boer, Amsterdam (1998 - 1999).
Douwes Fine Art, Amsterdam / London (2013).

Literatur:
Hofstede de Groot, 1907 - 1927, Nr. 14 Bachmann, 1982, Nr. 12 Schulz, 2002, Nr. 1230 mit Farbabbildung und Angabe von Herkunft und Literatur W. Stechow, Dutch Landscape Painting of the seventeenth century, London, 1966, S. 104, Abb. 205.

Ausgestellt:
Catalogue de tableaux anciens : exposition de nouvelles acquisitions Kunsthandel P. de Boer, Amsterdam, 1937, 23, als „Vue de la ville d’Elbourg sur la Zuiderzee. [...] Ici est mentionné que les animaux sont peints par un des Jansons“
Exposition de tableaux anciens de grands maîtres, Genève, 1956, Galerie Fischer, Genève, 17. März 1956 - 30. Juni 1956,mit Abbildung im Katalog
Kunsthändler und Sammler, Amsterdams Historisch Museum , Amsterdam , 27. März 1970- 31. Mai 1970, Nr. 40, mit Abbildung (1191947) (1) (13).


Aert van der Neer t. E.,
1603 Gorinchem – 1677 Amsterdam

ELBURG AT THE ZUIDERZEE


Oil on panel.

68,5 x 103 cm.
Signed and dated “AV Neer 1641” lower right.

Note:
The painting is listed in the RKD, the Hague, no. 00011114905.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU