» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 2 April 2020

Old Master Paintings Part II

» reset

Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652
Detailabbildung: Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652
Detailabbildung: Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652
Detailabbildung: Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652
Detailabbildung: Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652
Detailabbildung: Aert Jansz. Marienhof, tätig um 1640 – um 1652

488
Aert Jansz. Marienhof,
tätig um 1640 – um 1652

LASSET DIE KINDerLEIN ZU MIR KOMMEN Öl auf Holz.
49 x 64 cm.
Rechts unten signiert und datiert „A Marienhof 1649“.
In schwarzem Flammleistenrahmen.

Catalogue price€ 6.000 - 8.000 Catalogue price € 6.000 - 8.000  $ 6,540 - 8,720
£ 5,280 - 7,040
元 46,620 - 62,160
₽ 508,680 - 678,240

 

Die Darstellung bezieht sich auf eine Bibelstelle nach Matthäus 19,14. In einer bergigen Landschaft unter hohem Himmel mit teils dunkleren Wolken, werden Kinder zu Jesus gebracht, damit er die Hände auf sie legt und betet. Die Jünger aber fahren diese an. Darauf antwortet Jesus ihnen „lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht“. Auf der linken Bildseite sieht man Jesus in einem blauen Gewand und rotem Mantel, mit Nimbus um sein Haupt von zahlreichen Familien mit Kindern besucht. Vor ihm ein kleines Kind, dem er bereits seine linke Hand zum Gebet auf den Kopf gelegt hat. Vor ihm eine weitere Mutter mit weißer Kopfbedeckung und schlafendem Kind in ihrem Schoß, während dahinter weitere Eltern mit ihren Kindern und auch auf der linken Seite diverse Familien mit Kindern sich Christus nähern. Rechts fällt der Blick in eine weite Landschaft, auf die zwischen den dunklen Wolken einige Sonnenstrahlen fallen. Malerische Umsetzung dieser Bibelstelle mit zahlreichen Figuren in reduzierter Farbigkeit.
(12221124) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe