Ihre Suche nach Pier Francesco Mazzucchelli in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Donnerstag, 20. September 2012

» zurücksetzen

Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des
Detailabbildung: Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des
Detailabbildung: Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des
Detailabbildung: Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des
Detailabbildung: Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des
Detailabbildung: Pier Francesco Mazzucchelli, genannt Il Morazzone , 1573 Morazzone – 1626 Piacenza, Werkstattnachfolge des

321
Pier Francesco Mazzucchelli, genannt "Il Morazzone",
1573 Morazzone – 1626 Piacenza,
Werkstattnachfolge des

ENTHAUPTUNG JOHANNES DES TÄUFERS Öl auf Leinwand. Doubliert.
241 x 166 cm.
Ohne Rahmen.

Katalogpreis € 30.000 - 40.000 Katalogpreis€ 30.000 - 40.000  $ 33,000 - 44,000
£ 27,000 - 36,000
元 215,100 - 286,800
₽ 2,499,000 - 3,332,000

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Wohl etwas spätere Werkstatt- oder Malernachfolge, Wiederholung nach dem für Morazzone gesicherten Gemälde, das sich im Palazzo Bianco in Genua - in kleinerer Größe - befindet. Im Zentrum der großformatigen Darstellung steht der Henker in tänzerischer Haltung, manieristisch der Körper gedreht, in Rückenansicht gegeben, wie er das blutende Haupt des Johannes über einer Schüssel hält, während die jugendliche Salome verliebt zum Haupt aufblickend und mit ihrer Schale das Blut auffängt. Am Boden der Körper des Enthaupteten, nur mit einem Lendentuch bekleidet, davor Holzblock und Handeisen. Rechts ein weiterer Soldat, der sich nach rechts wendet, den Kopf nach links in das Zentrum des Geschehens zurückgewandt, am linken Bildrand einer alter Mann in Rüstung mit einem großen Schild, auf dem eine einem Gorgon ähnliche Fratze angebracht ist, davor ein Knabe. Der Hintergrund ins Dunkel gesetzt, die Beleuchtung von steil oben herab gerichtet, die im vorliegenden Bild dazu führt, dass der Maler in der oberen linken Zone einen geöffneten Himmel wiedergegeben hat, aus dem die Lichtstrahlen herab dringen, was in dem in Genua befindlichen Gemälde nicht der Fall ist, aber hier die Beleuchtungsrichtung in logischer Art erklärt. Am Unterrand wohl später aufgemaltes Wappen in Rollwerkrahmung mit seitlicher Aufschrift (nicht identifiziert). Das Gemälde weist etliche Farbausbrüche auf, die jedoch fachmännisch restauratorisch gekittet und gesichert sind.

Literatur:
Jacopo Stoppa, Il Morazzone, Milano, 2003, S. 84, Abb. 68. (8713919)


Pier Francesco Mazzucchelli,
1573 Morazzone - 1626 Piacenza, follower of the workshop of
Oil on Canvas. Doubled.
241 x 166 cm.

Literature:
Jacopo Stoppa, Il Morazzone, Milan, 2003, p. 84, fig. 68.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe