Your search for Jan Brueghel der Jüngere in the auction

Thursday, 20 September 2012

16th - 18th Century Paintings

» reset

Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.
Detailabbildung: Jan Brueghel d.J., 1601 Antwerpen - 1678, zug.

310
Jan Brueghel d.J.,
1601 Antwerpen - 1678, zug.

Sohn von Jan Brueghel des Älteren. Nach Italienreisen ab 1622 und Begegnung mit Anton van Dyck fand er sich 1625 wieder in Antwerpen ein, wo er Mitglied der St. Lukas-Gilde wurde

Catalogue price € 30.000 - 50.000 Catalogue price€ 30.000 - 50.000  $ 33,600 - 56,000
£ 27,000 - 45,000
元 238,800 - 398,000
₽ 2,677,800 - 4,463,000

 

Further information on this artwork

HÖFISCHES FEST IN EINEM LUSTGARTEN
oder
DIE TRIUMPHGABEN DER LIEBE

Öl auf Kupfer. (Die Kupfertafel aus zwei Platten original zusammengefügt, die Naht erkennbar).
70 x 87,3 cm.
Von parkettierter Eichenholzplatte hinterlegt und gesichert.

Das Gemälde vereinigt mehrere Aspekte des Themas in einer Zusammenschau. Während im Vordergrund ein blühender Wildpark gezeigt wird mit kräftigen Obstbäumen, einem unregelmäßig verlaufenden Gewässer mit am Ufer befindlichen Wassertieren, Schilf und Schilfpflanzen sowie einem Brunnen mit Figuren links im Bild, zeigt der Maler im Gegensatz dazu eine geordnete höfische Parkanlage mit Parkmauern, Steinfiguren, Baumkübeln, einem höfischen Gebäude mit Schweifgiebel sowie einem Belvederegarten-Gebäude im Hintergrund. Auf der freien Fläche zwischen einer Baumallee und Gebäuden ist eine höfische Gesellschaft beim Tanz zu sehen, im Zentrum ein tanzendes Paar, rechts stehende und sitzende Zuschauer, links eine Musikantengruppe mit Geige und Cello. In den Wolken darüber thront die Liebesgöttin Venus nackt in einem goldenen, von vier Vögeln gezogenen Wagen, neben ihr der Amorknabe mit Pfeil und Bogen. Das Gemälde insgesamt führt in positiver Hinsicht den Überfluss des Lebens vor, mit allen irdischen Freuden und dem Blick in eine paradiesische, von Früchten und Blumen erfüllte Welt. Kunst und Natur werden so in eins zusammengeführt, indem im wildbelassenen, natürlichen, vorderen Teil des Gemäldes kunstvolle Brunnen mit Delfinen und Puttenfigur oder am rechten Bildrand mit Tritonen und Nereiden wiedergegeben werden. Dazwischen wilde Wassertiere wie Wildenten, ein Wasserstelzenvogel sowie zwei verliebte Schwäne. Am Uferweg ist die Vereinigung von Kunst und Natur "en miniature" vorgeführt, indem der Maler Obst, Meeresfrüchte, aber auch roten und weißen Wein in kunstvollen Schalen und Gläsern zeigt. Die stillebenartig vorgeführten Obstschalen und Früchte könnten von der Hand Jan van Kessels stammen, der häufig in den Bildern Brueghels stillebenhafte Details eingefügt hat.

Anmerkung:
Möglicherweise unter der Mitarbeit von Jan van Kessel, 1626 Antwerpen - 1779. (8714350)


Jan Brueghel the younger,
1601 – 1678, attributed to
Oil on copper.
70 x 87.3 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe