Your search for von Franz Seraph Lenbach in the auction

 

19th - 20th Century Paintings
Tuesday, 19 June 2012

» reset

Franz Seraph von Lenbach, 1836 Schrobenhausen - 1904 München
Detailabbildung: Franz Seraph von Lenbach, 1836 Schrobenhausen - 1904 München
Detailabbildung: Franz Seraph von Lenbach, 1836 Schrobenhausen - 1904 München

402
Franz Seraph von Lenbach,
1836 Schrobenhausen - 1904 München

1882 geadelt, seiner Zeit einer der bekanntesten und gesuchtesten Portraitisten Europas, von dem sich bedeutende Persönlichkeiten wie Bismarck, die Deutschen Kaiser aber auch der österreichische Kaiser Franz Joseph und Papst Leo XIII portraitieren ließen.

Catalogue price € 10.000 - 15.000 Catalogue price€ 10.000 - 15.000  $ 12,000 - 18,000
£ 9,000 - 13,500
元 75,600 - 113,400
₽ 851,700 - 1,277,550

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

BILDNIS FRAU ELSA MOTHWURF Öl auf festem Malkarton.
107,5 x 81 cm.
Links oben signiert und datiert „1902“.

Großes, nahezu in Lebensgröße geschaffenes Portrait, in dem der Maler die dunkle Kleidung weitgehend dem tief dunklen Hintergrund angeglichen hat, wobei ein schwarzer Spitzenkragen am Hals sowie rote Lichtreflexe des Kleiderstoffes wirkungsvoll zur Geltung kommen. Der Kopf von rechts oben beleuchtet, vor grünlichem, diffusem Hintergrund, mit gesenktem Blick, die sinnlichen, fein wiedergegebenen Lippen geschlossen, das leicht rötlich braune Haar hochgesteckt, zieht mit einigen Strähnen zur Stirne, das Ohr nahezu frei, die Augenbrauen betont, wie ebenso die Wimpern und die dunklen Augen. Das Portrait bringt Stolz und innere Ruhe der Dargestellten zum Ausdruck, psychologische Eigenschaften, die Lenbach perfekt zu inszenieren verstand, weswegen er auch zu den bedeutendsten Portraitisten der Zeit zählte.

Anmerkung:
Dem Gemälde ist aus dem Vorbesitz eine ausführliche Dokumentierung beigegeben, wonach der Lebenslauf der Dargestellten wie die Familienverknüpfungen aufgeführt werden. Danach war die im Alter von 27 Jahren Dargestellte Elsa Mothwurf, geb. Frank, 1875 München, als Tochter eines Münchner Kaufmanns, der das bekannte Seidenhaus Frank geführt hat. Als junges Mädchen war sie im Künstler- und Bekanntenkreis von Lenbach und Kaulbach gesellschaftlich verbunden, wobei Lenbach sie sehr verehrt und mehrmals portraitiert hat. Dementsprechend war sie auch viel geachtete Besucherin der Münchner Veranstaltungen und Künstlerfesten im Künstlerhaus am heutigen Lenbachplatz. Ein Verwandter der Dargestellten, Josef Mothwurf, war zeitweilig als Arrangeur der Lenbachfeste tätig und leitete als Kapellmeister und Gesangspädagoge die musikalischen Veranstaltungen. Die Dargestellte war auch als Sängerin tätig, Schülerin des genannten Kapellmeisters. Im Werksverzeichnis finden sich noch weitere Portraits der Dargestellten, dabei ist bekannt, dass eines der Bilder noch im 20. Jahrhundert im Künstlerhaus München zu sehen war. Eine Pastell-Portraitzeichnung befand sich noch im Nachlass der Vorbesitzer.

Literatur:
Sonja von Baranow, Franz von Lenbach, Leben und Werk, Köln, 1986.
Brigitte Gedon, Franz von Lenbach, Die Suche nach dem Spiegel, München, 1999. (861451)


Franz Seraph von Lenbach,
1836 Schrobenhausen - 1904 Munich
Oil on rigid artist´s board.
107.5 x 81 cm.
Signed and dated „1902“ on the upper left side.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe