Your search for Max Liebermann in the auction

Thursday, 22 September 2005

Max Liebermann

» reset

Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

39
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

LESENDE - MARTHA LIEBERMANN, DIE FRAU DES KÜNSTLERS (1884)

Catalogue price € 6.000 - 7.200 Catalogue price€ 6.000 - 7.200  $ 6,540 - 7,848
£ 5,280 - 6,336
元 46,620 - 55,944
₽ 508,680 - 610,416

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Kreide, weiß gehöht auf Papier
30,1 x 23,8 cm
Bez. recto rechts oben (mit Bleistift):
M Liebermann

READING WOMAN - MARTHA LIEBERMANN, THE ARTIST’S WIFE (1884)

Chalk heightened with white on paper
11,8 x 9,4 in.
Sign. recto upper right (with pencil):
M Liebermann

Verso:
Bleistiftskizze einer holländischen Dorfstraße.

Rückseitige Notizen:
Auf der Rückseite der Pappe: Etikett der Galerie Ludorff (getippt): “Max Liebermann 1847-1935 / “Lesende“ / Marthe [sic] Liebermann, die Frau des Künstlers, im Sessel lesend / Kreidezeichnung, um 1891 / 301 x 238 mm / signiert / um 1890“.

Provenienz:
Spezialliste Autographen, Bücher [...] und Handzeichnungen aus Schweizer und ausländischem Besitz, Auktionskatalog 104a, Galerie Fischer, Auktion, Luzern 19.6.1953, Kat. Nr. 636-11, s/w-Abb. auf Taf. 2; Galerie Ludorff , Düsseldorf; Sammlung Hans-Georg Karg, Bad Homburg-Gut Sossau/Gräbenstatt (Erworben 1987 von der Galerie Ludorff, Düsseldorf).

Ausstellung:
Galerie Ludorff , Düsseldorf Herbst 1987, Angebotskatalog 47, S. 142, s/w-Abb. der Recto-Seite auf S. 143

Literatur:
Max J. Friedländer: “Max Liebermanns Zeichnungen“ in: Zeitschrift für bildende Kunst, N.F. Jg. 27 (1915/16), S. 229-244, Abb. d. Recto-Seite a. S. 237.

Die Porträts, die Max Liebermann von seiner Frau und seiner Tochter zeichnete, gehören zu den persönlichsten und intimsten Werken des Künstlers. Immer wieder hat er Momente häuslicher Privatheit festgehalten. Max Liebermann liebte “den Frieden um seine Damen. Die Frau ist nicht für den Lebenskampf da; sie soll Geistiges, Künstlerisches in sich aufnehmen; sie soll sich pflegen und sich schmücken und ein freundlich beglückendes Wesen, eine Augenweide sein. [...] Seine Modelle daheim sieht er am liebsten mit einem Buch in der Hand; es ist ein fortgesetztes Leben der Erholung.“ (Ostwald, S. 270) Deshalb sieht man hier, wie in vielen anderen Blättern, Martha, seine Gattin (geb. Marckwald 8.10.1857 - Berlin 10.3.1943) beim Lesen. Die Zeitschrift für bildende Kunst von 1917/ 18 datierte die Zeichnung in das Jahr 1884. Demnach gehört diese Zeichnung in die Zeit der Hochzeitsreise des jungen Paares nach Holland. Nachdem Max und Martha am 14. 09. 1884 geheiratet hatten, reiste das junge Paar über Braunschweig und Wiesbaden durch die Niederlande. Unter anderem besuchten sie dabei die Fischerdörfer Scheveningen und Katwijk an der Nordseeküste, wo auch die rückseitige Skizze entstanden sein dürfte. (5906057)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

further catalogues Max Liebermann

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe