Your search for Max Liebermann in the auction

Thursday, 22 September 2005

Max Liebermann

» reset

Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

38
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

DÜNNENLANDSCHAFT (1890)

Catalogue price € 1.800 - 2.200 Catalogue price€ 1.800 - 2.200  $ 2,016 - 2,464
£ 1,620 - 1,980
元 14,328 - 17,512
₽ 143,316 - 175,164

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Kohle auf gelblichem, leicht strukturiertem Papier aus einem Skizzenbuch
10,5 x 15,5 cm
Bez. links unten (mit Kohle):
M Liebermann 1890

DUNE LANDSCAPE (1890)

Charcoal on yellowish, lightly structured paper
from a sketchbook
4,1 x 6,1 in.
Sign. lower left (with charcoal): M Liebermann 1890

Verso:
Kohleskizze zweier Kiepenträger in den Dünen in Vorderansicht.

Zustand:
Zwischen zwei Glasscheiben eingerahmt. Verso am rechten Rand Reißspuren von der Fadenheftung, brauner Fleck am oberen Blattrand.

Provenienz:
Sammlung Hans-Georg Karg, Bad Homburg-Gut Sossau/Gräbenstatt (Ankaufsdaten fehlen).

Die Vorderseite dieses Blattes zeigt einen Weg durch die Dünen der holländischen Nordseeküste, vermutlich in der Nähe von Katwijk, wo Max Liebermann sich seit den 80er Jahren fast jeden Sommer aufhielt, um Studien vor der Natur zu machen. Der Maler soll während der ersten Tage immer nur mit Zeichenmaterialien durch die Dünen gestreift sein, um sich wieder an die Landschaft zu gewöhnen. Das vorliegende Blatt, das verso die Spuren einer Fadenheftung aufweist, stammt wohl aus einem Skizzenblock, der auf einem solchen Streifzug gefüllt wurde. Der Weg windet sich durch die scheinbar endlos weite Landschaft. Abgesehen von Sand, Dünengras und ein paar struppigen Sträuchern ist nichts anderes zu sehen. Eindeutig geht es dem Maler hier nur um die Atmosphäre dieser unspektakulären Landschaft. Mit sparsamsten Mitteln - dem Kohlestift und seinen Fingern, die den Strich verwischen - hat er den Rhythmus, das Licht, den Wind und vor allem den Raum eingefangen. Auf der Rückseite des Blattes hat Max Liebermann zwei Bauern skizziert, denen er offenbar unterwegs begegnet ist. Wahrscheinlich gehen sie zu oder kommen von den Kartoffelfeldern, die in den Dünen liegen. (5906062)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

further catalogues Max Liebermann

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe