Ihre Suche nach Max Liebermann in der Auktion

 

Max Liebermann
Donnerstag, 22. September 2005

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

Sie interessieren sich für Werke von Max Liebermann?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Max Liebermann in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

9
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

ZWEI APFEL ESSENDE MÄDCHEN (1886)

Katalogpreis € 45.000 - 54.000 Katalogpreis€ 45.000 - 54.000  $ 49,500 - 59,400
£ 40,500 - 48,600
元 319,050 - 382,860
₽ 4,194,000 - 5,032,800

Öl auf Holz, parkettiert
37,5 x 26 cm
Bez. rechts oben: M Liebermann
und nachträglich datiert 87
Werkverzeichnis Nr. 1886/14

TWO GIRLS EATING APPLES (1886)

Oil on panel, parquetted
14,6 x 10,2 in.
Signed upper right: M Liebermann
and dated later 87
Catalogue raisonné n° 1886/14


Provenienz:
Fritz Gurlitt, Berlin (bis 1901); Rudolph Lepke, Berlin (1901); Oscar Schmitz, Dresden-Blasewitz (1911, 1914, 1917); Eduard Schmitz, Zürich (1953); Sotheby’s, London (1982); Sammlung Hans-Georg Karg (seit 1982).

Ausstellungen:
Auktion Carl Müller u. Fritz Gurlitt, Rudolph Lepke, 1259. Auktion, Berlin 12. u. 13.3.1901, Nr. 106, Abb. S. 64; Max Liebermann, 70. Geburtstag, Königliche Akademie der Künste, Berlin 1917, Nr. 31 (falsch datiert “um 1876“); Sotheby’s London, 15.6.1982, Nr. 86, Farbabb. (datiert “1876“); Boskamp 1994, Kat. 213, Abb. 94.

Literatur:
Pauli 1911 (1), S. 253, Abb. S. 28 (dort “1876“
datiert); Hancke 1914 (1), S. 533 (Werkkatalog); Eberle 1995, Bd. 1, S. 292, Farbabb. S. 294, WV 1886/14.

Studie zweier kleiner Mädchen aus dem Dorf Laren beim Apfelessen. Die Vordere sitzt auf der Türschwelle und beißt gerade in einen grünen Apfel, die andere steht, in jeder Hand einen Apfel, aufrecht auf dem grünen Rasen und blickt auf den Betrachter. Ihr ist im Vergleich zu dem sitzenden Mädchen die Unbequemlichkeit des Modellstehens anzumerken. Die Farbe scheint dünn auf eine nicht oder kaum grundierte Holztafel aufgetragen, deren vertikale Maserung an vielen Stellen durch die Malschicht schlägt. (5906052)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Max Liebermann angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Max Liebermann kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Max Liebermann verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

Kataloge Max Liebermann Auktion 2005 Max Liebermann

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe