Ihre Suche nach Fritz von Uhde in der Auktion

 

Dezember-Auktion Teil I.
Freitag, 5. Dezember 2003

» zurücksetzen

Fritz von Uhde 1848 Wolkenburg/Sachsen - 1911 München

426
Fritz von Uhde 1848 Wolkenburg/Sachsen - 1911 München

REITERGEFECHT 1877 Großformatiges und vielfigürliches, lebendiges Schlachtenbild einer bewegten Kavallerie-Szene aus dem 30-jährigen Krieg. Das Gemälde gehört zu den frühen Hauptwerken des Künstlers.Original dies Gemälde ist ganzseitig abgebildet und besprochen in der Monografie von Hans Rosenhagen: Uhde-des Meisters Gemälde, Stuttgart/Leipzig 1908, S. 14.

Katalogpreis € 6.000 - 7.200 Katalogpreis€ 6.000 - 7.200  $ 6,600 - 7,920
£ 5,400 - 6,480
元 43,020 - 51,624
₽ 499,800 - 599,760

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Öl/Lwd. 193 x 286 cm. Anmerkung: Ersterwerber des Bildes aus der Hand des Künstlers war Graf Luckner, der das Gemälde für sein Schloss in Altfranken bei Dresden erworben hatte. Die Farbigkeit der bewegten Szene gehört noch ganz ins Frühwerk des Künstlers, der unter dem Einfluss von Mackart stand. Rechts unten sign. Entstanden 1877. (501341)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

Kataloge Dezember-Auktionen 2003 Dezember-Auktion Teil I. | Dezember-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe