Ihre Suche nach Francesco Guardi in der Auktion

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 25. März 2021

» zurücksetzen

Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Detailabbildung: Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Detailabbildung: Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Detailabbildung: Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Detailabbildung: Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Detailabbildung: Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda
Francesco Guardi, 1712 Venedig - 1793 ebenda

687
Francesco Guardi,
1712 Venedig - 1793 ebenda

CHRISTUS UND DER ENGEL Öl auf Leinwand. Doubliert.
62 x 44,5 cm.

Katalogpreis € 15.000 - 25.000 Katalogpreis€ 15.000 - 25.000  $ 16,500 - 27,500
£ 13,500 - 22,500
元 107,550 - 179,250
₽ 1,249,500 - 2,082,500

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Eine Expertise von Dario Succi, das Werk Francesco Guardi zuschreibend, liegt vor.

In der Natur unter nächtlichem Himmel der kniende Jesus mit fahlem Gesicht in leuchtend rotem Gewand und blauem Mantel, die Hände zum Gebet gefaltet und die Augen andächtig geschlossen. Vor ihm stehend, durch eine große weiße Wolke voneinander getrennt, ein Engel mit großen weißen Flügeln, der auf ihn schaut und mit ausgestrecktem rechten Arm auf einen goldenen, am Boden stehenden Kelch hinweist. Dieser symbolisch stehend für das Leiden, das auf Jesus zukommt. Die Darstellung gibt somit Jesus am Ölberg wieder, kurz bevor er verhaftet wird und sein Gebet zu Gott, aus Angst vor der bevorstehenden Folter, mit den Worten: "Herr, lass diesen Kelch an mir vorübergehen". Am unteren rechten Rand zudem ein kleiner stehender nackter Putto in Rückenansicht, der mit erhobenen Händen auf den Kelch schaut. Oberhalb von Christus sind mehrere Puttiköpfe und der Kopf von Gottvater zwischen den Wolken erkennbar.
Die in dunklem Licht aufgefasste Szenerie in höchster Qualität vorgeführt. Meisterhaft werden das Gesicht und die Hände Christi, sowie der ausgestreckte Arm und die feine rechte Gesichtshälfte mit geröteten Wangen des Engels beleuchtet, während die andere Gesichtsseite verschattet bleibt. Die Figurendarstellungen, auch die des rechts unten stehenden Putto noch in der Tradition des Manierismus, der auch noch in Guardis Werk im 18. Jahrhundert nachwirkt. Die Komposition ausgeglichen, u.a. findet das oben links einfallende gelbliche Licht zwischen den Wolken in dem rechts unten stehenden, heller beleuchteten Putto sein Gegenstück. Kleinere Retuschen. (12600920) (18)


Francesco Guardi,
1712 Venice - 1793 ibid.
CHRIST AND THE ANGEL 
Oil on canvas. Relined.
62 x 44.5 cm.
With minor retouching.

Accompanied by an expert´s report by Dario Succi attributing this painting to Francesco Guardi.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe