Your search for Martin van Meytens in the auction

 

Furniture & Interior
Thursday, 24 September 2020

» reset

Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Detailabbildung: Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge
Martin van Meytens, 1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge

23
Martin van Meytens,
1695 Stockholm – 1770 Wien, Nachfolge

Gemäldepaar
FRANZ I VON LOTHRINGEN (1708-1765)und
MARIA THERESIA VON ÖSTERREICH (1717-1780)Öl auf Leinwand. Doubliert.
Je 91 x 74 cm.
Je in durchbrochenem vergoldeten Holzrahmen mit Bekrönung.

Catalogue price € 25.000 - 35.000 Catalogue price€ 25.000 - 35.000  $ 30,000 - 42,000
£ 22,500 - 31,500
元 193,000 - 270,200
₽ 2,154,750 - 3,016,650

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Im Halbfigurenportrait Franz I von Lothringen nach rechts vor dunklem Hintergrund in einem wertvollen blauen Gewand mit überreichen Goldstickereien, einem weißen Spitzenkragen sowie Spitze an den Hemdsärmeln, dazu ein schwarzer Hut mit dunkelblauen Federn und eine Edelsteinbrosche. Seine linke Hand hat er auf einen goldenen Stab gelegt. Am rechten Bildrand ist ein rotes Samtkissen mit Krone erkennbar. Er trägt eine graue Allongeperücke, hat ein leichtes Doppelkinn, gerötete Wangen und mit seinen dunklen Augen schaut er aus dem Bild heraus.
Die Kaiserin Maria Theresia wird im Halbbildnis nach links gezeigt in einem prachtvollen Kleid mit Goldstickerei und reicher Spitze im Bereich des Dekolleté, an den Ärmeln und als gesonderter Kragen um den Hals. Sie trägt zudem einen goldenen Mantel, der innen rot gefüttert ist. Auf der grauen Perücke ihres Kopfes ein Diadem, dazu wertvolle Ohrringe und eine Brosche im Brustbereich. Auf der unteren linken Seite ein rotes Samtkissen, darauf die goldene Krone und ein goldenes Zepter. Sie hat ein zartes helles Gesicht und mit ihren leuchtenden Augen schaut sie aus dem Bild auf den Betrachter hinaus. Wenige Retuschen, ein Kreuz auf Rahmenbekrönung fehlend. (1240133) (18)


Martin van Meytens
1695 Stockholm – 1770 Vienna, follower of

A pair of paintings of

FRANCIS I, HOLY ROMAN EMPEROR (1708-1765)
and
MARIA THERESA OF AUSTRIA (1717-1780)
Oil on canvas. Relined.
91 x 74 cm each.
Each in wooden gilt openwork frame.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe