Ihre Suche nach Eugène Boudin in der Auktion

 

Impressionisten & Moderne
Donnerstag, 2. Juli 2020

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

Sie interessieren sich für Werke von Eugène Boudin?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Eugène Boudin in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Detailabbildung: Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville
Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

347
Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

CHAUDEBEC-EN-CAUX, BATEAUX SUR LA SEINE Öl auf Leinwand.
51,1 x 74,9 cm.
Rechts unten signiert und datiert „E. Boudin 89“.
In vergoldetem stuckierten Rahmen.

Katalogpreis € 150.000 - 180.000 Katalogpreis€ 150.000 - 180.000  $ 148,500 - 178,200
£ 135,000 - 162,000
元 1,053,000 - 1,263,600
₽ 9,105,000 - 10,926,000

Eugène Boudin gilt als einer der bedeutenden Vorläufer des Impressionismus. Zehnjährig zog Boudin mit seiner Familie nach Le Havre, wo er später Maler wie Constant Troyon (1810-1865), Jean François Millet (1814-1875) und Eugène Isabey (1804-1886) kennenlernte. Sie ermutigten ihn sich als Maler selbst zu verwirklichen, worauf er 22-jährig sein Ladengeschäft aufgab und sich ausschließlich als erfolgreicher Maler betätigte. 1851 studierte er in Paris, bevor er mehrere Studienreisen in Europa unternahm. Zu seinen Malerkollegen und Freunden gehörten Gustave Courbet (1819-1877) und Claude Monet (1840-1926).
 
Bereits im zarten Alter von zehn Jahren arbeitete der Sohn eines Hafenkapitäns in Honfleur als Schiffsjunge. So arbeitete er mit seinem Vater zusammen in der Normandie – auf einer Fähre verkehrend zwischen Honfleur und Le Havre, wo sein Vater ein Rahmengeschäft eröffnet hatte. Auch Boudin stieg später ins Rahmengeschäft ein – bei ihm kauften etablierte Künstler wie der Gründer der Schule von Barbizon Jean-Francois Millet, welcher Boudin ermunterte zu malen. Nachdem er in seinen frühen 20er-Jahren angefangen hatte, zu malen, wurde er 1850 von seiner Heimatstadt mit einem Stipendium bedacht, weshalb er nach Paris zog, um an Vorbildern im Louvre zu lernen – besonderen Einfluss übten die Niederländischen Meister des 17. Jahrhunderts, aber auch der Zeitgenosse Johan Barthold Jongkind (1819 - 1991) auf ihn aus. Später spezialisierte er sich jedoch vollends auf die See und wurde deshalb sogar von Charles Baudelaire (1821 - 1867) gerühmt für ein Werk, welches er 1859 ausgestellt hatte. Boudin skizzierte en plein air, führte dann jedoch seine fertigen Gemälde in seinem Atelier in Paris aus, wo er die Wintermonate verbrachte. Boudin wiederum beeinflusste andere Künstler, wie Claude Monet (1840 - 1926), welcher mit ihm arbeitete und von Boudin zur Plein air-Malerei bewogen wurde.
1889 erhielt Boudin die Goldmedaille auf der Exposition Universelle in Paris und malte in demselben Jahr dieses wunderbare Bild „Caudebec-en-Caux, Bateaux sur la Seine“, eine für Boudin ruhige Stimmung mit diffusem, den Hintergrund abschließendem Licht und sommerlichen Spiegelungen in hellen, im Vordergrund kontrastreich eingesetzten Farben. (†)

Provenienz:
Dr. Charles Abadie, Paris (seit 1899).
Auktion Hôtel Drouot, Paris, 25.04.1903, Lot 4.
Auktion Hôtel Drouot, Paris, 19.06.1931, Lot 4.
Yvonne Coty, Paris.
Yves Michel Coty, Virginia (als Erbschaft der oben Genannten).
Privatsammlung (per Erbschaft des Obengenannten, 1974).
Addison Associates Fine Arts, San Francisco (seit 2002).
Montgomery Gallery, San Francisco (seit 2004).

Literatur:
Robert Schmit, Eugène Boudin, 1824 - 1898, Bd. III, Paris 1973, Nr. 2584 (abgebildet S. 16).

Ausstellungen: 
Paris, L’Ecole des Beaux-Arts, Exposition des oeuvres d’Eugene Boudin, Januar 1899, Nr. 330 (betitelt: Le quai de Caudebec, effet du matin). (1231282) (13)


Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville
CHAUDEBEC-EN-CAUX, BATEAUX SUR LA SEINE [BOAT ON THE RIVER SEINE] Oil on canvas.
51.1 x 74.9 cm.
Signed and dated “E. Boudin 89” lower right.
In gilt stuccoed frame. (†)

Provenance:
Dr. Charles Abadie, Paris (since 1899).
Auction Hôtel Drouot, Paris, 25.04.1903, lot 4.
Auction Hôtel Drouot, Paris, 19.06.1931, lot 4.
Yvonne Coty, Paris.
Yves Michel Coty, Virginia (inherited by the above).
Private collection (inherited by the above, 1974).
Addison Associates Fine Arts, San Francisco (since 2002).
Montgomery Gallery, San Francisco (since 2004).

Literature:
Robert Schmit, Eugène Boudin, 1824 - 1898, vol. III, Paris 1973, no. 2584 (ill. p. 16).

Exhibitions:
Paris, L’Ecole des Beaux-Arts, Exposition des oeuvres d’Eugène Boudin, January 1899, no. 330 (titled: Le quai de Caudebec, effet du matin).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Dezember - Auktionen 2022, Donnerstag, 8. Dezember 2022

Eugène Boudin, <br>1824 Honfleur – 1898 Deauville

527 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin, <br>1824 Honfleur – 1898 Deauville

528 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

Eugène Boudin, <br>1824 Honfleur – 1898 Deauville

529 / Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Eugène Boudin angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Eugène Boudin kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Eugène Boudin verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe