Your search for Antonio Joli de Dipi in the auction

Thursday, 5 December 2019

Old Master Paintings Part II

» reset

Antonio Joli de Dipi, um 1700 Modena – 1777 Neapel
Detailabbildung: Antonio Joli de Dipi, um 1700 Modena – 1777 Neapel
Detailabbildung: Antonio Joli de Dipi, um 1700 Modena – 1777 Neapel
Detailabbildung: Antonio Joli de Dipi, um 1700 Modena – 1777 Neapel
Detailabbildung: Antonio Joli de Dipi, um 1700 Modena – 1777 Neapel

597
Antonio Joli de Dipi,
um 1700 Modena – 1777 Neapel

RUINENCAPRICCIO MIT FIGURENSTAFFAGE UND BLICK AUF EINEN FLUSSLAUF Öl auf Leinwand.
54 x 70 cm.

Catalogue price € 20.000 - 30.000 Catalogue price€ 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 157,600 - 236,400
₽ 1,823,600 - 2,735,400

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Dem Gemälde ist eine ausführlich dokumentierte Expertise von Prof. Dario Succi, Gorizia, in Kopie beigegeben.

Auch das vorliegende Gemälde unterscheidet sich in Bildaufbau und Gesamtwirkung deutlich von den Capriccios, etwa der Hand des Panini. Der Bühnenbildcharakter ist hier unverkennbar, nicht zuletzt wegen der geschickten Steigerung der Lichtverhältnisse von links nach rechts im Bild und der Hintereinanderstaffelung der ruinösen Gebäudepartien, bis hin zur hell aufgelichteten Landschaft am rechten Bildrand. Ruhig und wie selbstverständlich sind hier die Figuren eingesetzt, anders als etwa bei Panini, wirken sie hier eher als Versatzstücke eines Bühnengeschehens. A.R.

Antonio Francesco Lodovico Joli, so sein ganzer Name, war Schüler von Giovanni Paolo Panini (1691-1765) und zählt zu den interessantesten italienischen Künstlerpersönlichkeiten seiner Zeit, vor allem wegen der Bandbreite seiner Themen. Ist er zunächst vor allem bekannt geworden durch seine detailgenauen Veduten italienischer Städte, aber auch Ansichten von Madrid, Dresden und London, so trat er daneben als Schöpfer meisterhafter antiker Ruinencapriccios auf. Dieser Themenbereich wurde vor allem durch seine Lehrer Panini und die Künstlerfamilie der Galli Bibiena gefördert, wobei er sich in der Bildauffassung weitgehend von der des Panini loszulösen verstand. Dies mag wohl auch seinen Grund darin haben, dass er als Bühnenbildner etwa für die Theater San Giovanni Crisostomo oder San Samuele der Grimani-Familie gewirkt hatte, wonach er auch von John James Heidegger, dem Direktor des Königlichen Theaters am Haymarket nach London geführt wurde. Erst 54-jährig kehrte er nach Venedig zurück und wurde dort einer der 36 Gründungsmitglieder der Accademia di belle arti di Venezia. (1210181) (11)


Antonio Joli de Dipi,
ca. 1700 Modena – 1777 Naples
RUIN CAPRICCIO WITH FIGURE STAFFAGE AND VIEW OF A RIVER Oil on canvas.
54 x 70 cm.

A copy of the detailed expert’s report by Professor Dario Succi, Gorizia, is enclosed.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe