Your search for Johann Amandus Winck in the auction

 

16th - 18th century paintings
Wednesday, 7 December 2016

» reset

Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München
Detailabbildung: Johann Amandus Winck, 1754 Eichstadt - 1817 München

1284
Johann Amandus Winck,
1754 Eichstadt - 1817 München

Der Künstler war Sohn des Eichstätter Malers Johann Chrysostumus Winck (1725 - 1795). Er wurde durch selten auftretende Gemälde, vor allem Stillleben, bekannt, für die er bereits zu seinen Lebzeiten hohes Lob erhielt. SATZ VON DREI BLUMEN- UND FRÜCHTESTILLLEBEN Öl auf Holz.
Zweimal je 28 x 24 cm sowie: 27 x 19,5 cm.
Jeweils auf der Steinplatte vorne signiert „Johan. Amand. Winck. 1809“, „J. W. 1800” sowie „Joan. Winck. 1810.”.
Ungerahmt.

Catalogue price € 8.000 - 12.000 Catalogue price€ 8.000 - 12.000  $ 9,600 - 14,400
£ 7,200 - 10,800
元 60,480 - 90,720
₽ 681,360 - 1,022,040

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Beigegeben ein Gutachten von Prof. Claus Grimm.

Zwei davon in gleicher Breite, eines etwas schlankeren Formats. Dargestellt sind Baumblütenzweige zwischen drapierten Früchten wie Äpfel, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen, Trauben und Nüsse, dazwischen auch Rosen- und Anemonenblüten sowie Schmetterlinge, ferner Wespe und geflügelte Ameise. Jeweils Beleuchtung von links oben vor dunklerem Hintergrund. Das kleinere Gemälde mit leichter Wölbung. (1080831) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe