Ihre Suche nach Maurice Utrillo in der Auktion

 

Moderne Kunst
Donnerstag, 26. März 2015

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Maurice Utrillo, 1883 Paris – 1955 Dax

Sie interessieren sich für Werke von Maurice Utrillo?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Maurice Utrillo in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Maurice Utrillo, 1883 Paris – 1955 Dax

1004
Maurice Utrillo,
1883 Paris – 1955 Dax

LA MAISON DU DOCTEUR BLANCHE, 1922 Öl auf Karton, parkettiert.
32 x 45 cm.
Rechts unten in Blau signiert und datiert.
Galerierahmen.

Katalogpreis € 60.000 - 80.000 Katalogpreis€ 60.000 - 80.000  $ 66,000 - 88,000
£ 54,000 - 72,000
元 425,400 - 567,200
₽ 5,592,000 - 7,456,000

In seiner frühen Schaffenszeit ist Utrillos Werk noch beeinflusst durch den Impressionismus und bildet dennoch einen deutlichen stilistischen Gegensatz aus: Seine Gemälde lösen sich nicht divisionistisch auf, sondern bewahren sich eine formale Strenge. Utrillos unterschiedliche Schaffensphasen lassen sich überwiegend durch die Farbe und weniger durch ihren Malstil unterscheiden. Seine frühen Arbeiten sind noch ausgesprochen dunkeltonig, während die Reisen in die Bretagne ihn zu lichtdurchfluteten Kompositionen führen. In seiner „weißen Phase“ (1909 - 1914) mischt er seine Farben wie gewohnt großzügig an und verwendet Sand und Gips. Mit zunehmendem Verlust seines Augenlichts werden die Farben leuchtend und kräftig. Maurice Utrillo, Sohn der Malerin Suzanne Valadon, gehört zu den bedeutendsten Schilderern des Montmartre.
Die vorliegende Ansicht zeigt den Eingang von der Straßenseite her zum früheren Haus und Sanatorium des Arztes und Psychiaters Esprit Blanche am Montmartre mit mehreren Figuren als Staffagen in frischen leuchtenden Farben.
Esprit Blanche hatte 1821 sein Haus seinen Patienten geöffnet, zu denen auch berühmte Dichter und Persönlichkeiten, wie etwa Gérard de Nerval, Guy de Maupassant oder auch Théo van Gogh zählten. 1847 bereits war der Sanatoriumsbetrieb nach Passy verlagert worden.

Provenienz:
Collection Paul Pétridès, Paris.
Privatsammlung, Süddeutschland.

Literatur:
Paul Pétridès, L'oeuvre complet de Maurice Utrillo, Paris 1962, Nr. 964, S. 364, s/w-Abb. S. 365. Werkverzeichnis: Pétridès 964.

Ausstellung:
Cent tableaux de Maurice Utrillo, Galerie Charpentier, Paris, 1959 (verso mit dem Etikett).
Maurice Utrillo V./ Suzanne Valadon, Haus der Kunst München, 1960 (auf dem Rahmen mit dem Etikett).
Maurice Utrillo - Retrospektive, Wanderausstellung Japan, 1967 (Tokyo 23.3. - 5.5./ Kyoto 13.5. - 11.6./ Fufuoka 18.6. - 30.7./ Nagoya 15.7. - 30.7.), Kat.-Nr. 50 (auf dem Rahmen mit dem Etikett). (981642) (18)


Maurice Utrillo
1883 Paris - 1955 Dax

LA MAISON DU DOCTEUR BLANCHE, 1922

Oil on cardboard, parqueted.
32 x 45 cm.
Signed and dated in blue lower right.
Gallery frame.

In his early period, the oeuvre of Utrillo is still influenced by Impressionism, but it shows clear differences: He does not adopt the impressionists “ T divisionist technique, and his compositions are characterized by formal rigour. Utrillos various creative periods can be differentiated best by his use of colour and less by his brushwork. His early works are still quite dark, while his travels to Britanny led him to a bright palette. In his “Twhite period“T (1909 - 1914) Utrillo additionally mixed his colours with sand plaster. With the steady loss of eyesight Utrillo“Ts paintings get more and more colourful. For his depiction of Montmartre Maurice Utrillo, son of the painter Suzanne Valadon, is considered to be one of the most renowned artists of his time.
The represented colourful view from the street shows the entrance of the former house and sanatory of the medical doctor and psychiatrist Esprit Blanche, located at Montmartre with several staffage figures. In 1821 Esprit Blanche opened his house to his patients, among them famous poets and celebrities, such as Gérard de Nerval, Guy de Maupassant or Théo van Gogh. In 1847 the sanatory moved to Passy.

Provenance:
Collection Paul Pétridès, Paris.
Private collection, South Germany.

Literature:
Paul Pétridès, L’œuvre complet de Maurice Utrillo, Paris 1962, no. 964, p. 364, b/w illustr. p. 365.

Exhibition:
Cent tableaux de Maurice Utrillo, Galerie Charpentier, Paris, 1959 (verso with the gallery label).
Maurice Utrillo V./ Suzanne Valadon, Haus der Kunst München, Munich,1960 (with the label on the frame).
Maurice Utrillo Retrospective, Japan, Travelling exhibition 1967 (Tokyo 23. 3. - 5. 5./ Kyoto 13. 5. - 11. 6./ Fufuoka 18. 6. - 30. 7./ Nagoya 15. 7. - 30. 7.), Kat.-Nr. 50 (with the label on the frame).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Frühjahrs-Auktionen 2022, Donnerstag, 31. März und Freitag, 1. April 2022

Maurice Utrillo,  1883 Paris – 1955 Dax

714 / Maurice Utrillo,
1883 Paris – 1955 Dax

Maurice Utrillo,  1883 Paris – 1955 Dax

715 / Maurice Utrillo,
1883 Paris – 1955 Dax

Maurice Utrillo,  1883 Paris – 1955 Dax

716 / Maurice Utrillo,
1883 Paris – 1955 Dax

Maurice Utrillo,  1883 Paris – 1955 Dax

717 / Maurice Utrillo,
1883 Paris – 1955 Dax

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Maurice Utrillo angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Maurice Utrillo kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Maurice Utrillo verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe