Your search for Alexander Max Koester in the auction

 

19th - 20th Century Paintings
Wednesday, 25 March 2015

» reset

Alexander Max Koester, 1864 Bergneustadt – 1932 München
Detailabbildung: Alexander Max Koester, 1864 Bergneustadt – 1932 München
Detailabbildung: Alexander Max Koester, 1864 Bergneustadt – 1932 München
Detailabbildung: Alexander Max Koester, 1864 Bergneustadt – 1932 München

249
Alexander Max Koester,
1864 Bergneustadt – 1932 München

ENTEN AM TEICHUFER Öl auf Leinwand.
54 x 84 cm.
Rechts unten signiert „A. Koester“.
Hinter Glas gerahmt. In originalem Rahmen.

Catalogue price € 15.000 - 25.000 Catalogue price€ 15.000 - 25.000  $ 18,000 - 30,000
£ 13,500 - 22,500
元 115,650 - 192,750
₽ 1,354,350 - 2,257,250

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Wir danken Wolfgang Schüller, München, für freundliche Hinweise.

Nach einer Apothekerlehre, die Alexander Koester auf Wunsch seiner Eltern ab 1882 absolvierte, begann er 1884 ein Studium der Kunst an der Karlsruher Akademie. Reisen führten ihn ab 1889 unter anderen in das Inntal und Ötzal, wo zahlreiche Skizzen entstanden, auf welchen spätere Genrebilder basierten. Zudem finanzierte er sich das Kunststudium mit Portraitaufträgen. Ab 1896 ließ er sich mit seiner Familie im Südtiroler Ort Klausen nieder und begann hier nach der Natur zu malen, wobei vor allem die Ente zu einem seiner wichtigsten Motive wurde. Das Spiel von Licht und Schatten auf dem weißen Gefieder der durch das Schilf gründelnden Enten gibt der Maler auch auf dem vorliegenden Gemälde in seiner virtuosen, spätimpressionistischen Manier wieder. Das Motiv der Ente nahm im Schaffen des Künstlers einen hohen Stellenwert ein und trug ihm 1904 die Goldmedaille auf der Weltausstellung in St. Louis ein sowie im Jahr darauf die Goldmedaille II. Klasse des Bayerischen Staates, die ihm von Prinzregent Luitpold von Bayern verliehen wurde.Mit sicherer Pinselführung zeigt der Künstler auf dem vorliegenden Gemälde insgesamt acht Enten, die im schattigen Uferbreich schwimmen, wobei ihr Gefieder aus der dunklen, virtuos reflektierenden Wasserfläche hervorleuchtet. Das warme, auf das helle Schilf treffende Licht vermittelt eine spätsommerliche nachmittägliche Stimmung, die durch die harmonische, breite Farbpalette unterstrichen wird.

Provenienz:
Westfälischer Privatbesitz.

Literatur:
Nicht bei Stein/Koester.
Vgl. Ruth Stein, Hans Koester, Alexander Koester 1864 - 1932. Leben und Werk, Recklinghausen, 1988, Nr. 938. (1000183) (12)


Alexander Max Koester,
1864 Bergneustadt - 1932 Munich

DUCKS ON PONDSIDE

Oil on canvas.
54 x 84 cm.
Signed “A. Koester” lower right.
Framed under glass. In original frame.

We would like to thank Wolfgang Schüller, Munich, for his kind active.

Provenance:
Westphalian private collection.

Literature:
Not included in Stein/Koester.
Compare Ruth Stein, Hans Koester, Alexander Koester 1864 - 1932. Leben und Werk, Recklinghausen, 1988, no. 938.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe