X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are tecnically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Среда, 7 Декабрь 2016

Аукционы Живопись XIX столетия

» отменить

Andreas Achenbach, 1815 Kassel - 1910 Düsseldorf
Detailabbildung: Andreas Achenbach, 1815 Kassel - 1910 Düsseldorf
Detailabbildung: Andreas Achenbach, 1815 Kassel - 1910 Düsseldorf
Detailabbildung: Andreas Achenbach, 1815 Kassel - 1910 Düsseldorf

953
Andreas Achenbach,
1815 Kassel - 1910 Düsseldorf

Neben seinem Bruder Oswald Achenbach (1827 - 1905) einer der bedeutensten Landschaftsmaler seiner Zeit. INNERES EINER KAPELLE IN FLORENZ Öl auf Malkarton.
37 x 30 cm.
Links unten seitlich an der Chorwand signiert, datiert „1844” sowie ortsbezeichnet „Florenz”.
Verso zusätzlich ovaler Nachlassgummistempel „Andreas Achenbach/Nachlassausstellung Städtische Kunsthalle Düsseldorf”.

каталожная стоимость € 5.000 - 6.000 каталожная стоимость€ 5.000 - 6.000  $ 5,450 - 6,540
£ 4,400 - 5,280
元 39,150 - 46,980
₽ 352,450 - 422,939

 

Blick durch den verschatteten Chorbogen auf den Altar in der Apsis. Im Vordergrund ein Mönch in Rückenansicht an einem Betpult kniend. Neben dem Altar ein weiterer Mönch, der sich an einem Nebentisch mit einer Feuerflamme beschäftigt, die Lichter zu zünden. Diffuses goldgelbes Sonnenlicht tritt durch die Alabasterfenster des romanischen Chorraumes herein. Über dem Altartisch eine frühromanische Retabel mit Darstellung von Maria und Kind. In der Konchie Mosaik mit Apostelgestalten. Stimmungsvolles Gemälde, das der Künstler, dreißigjährig, während seines Aufenthaltes in Italien von 1843 bis 1845 schuf.

Literatur:
Das Gemälde bei Bötticher aufgeführt unter Nr. 62, S. 4. (1081751) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.