mercoledì, 26 settembre 2018

Aste Dipinti XIV - XVIII secolo

» rimettere

Giovanni Bellini, 1430 – 1516, Schule
Detailabbildung: Giovanni Bellini, 1430 – 1516, Schule
Detailabbildung: Giovanni Bellini, 1430 – 1516, Schule
Detailabbildung: Giovanni Bellini, 1430 – 1516, Schule
Detailabbildung: Giovanni Bellini, 1430 – 1516, Schule

622
Giovanni Bellini,
1430 – 1516, Schule

BILDNIS EINES JÜNGLINGS MIT ROTER KAPPE Öl auf Holz. Verso Einschubleiste.
59 x 42,5 cm.

Prezzo del catalogo € 70.000 - 90.000 Prezzo del catalogo€ 70.000 - 90.000  $ 76,300 - 98,100
£ 61,600 - 79,200
元 548,100 - 704,700
₽ 4,934,300 - 6,344,100

 

Der Jüngling ist im Halbbildnis nach rechts wiedergegeben, das Gesicht in scharf gezeichnetem Profil. Sein rotfarbenes Kleid mit geordneten Parallelfalten an der Brust sowie kurzem kleinen Stehkragen, unter dem ein weißer Hemdkragen kurz hervortritt. Unter der runden Kappe tritt der exakt geordnete Haarschopf hervor, eine Mode der Zeit, wie wir sie etwa in der Frisur im "Portrait eines jungen Mannes" von Giorgione im Museum Budapest finden.

Wiewohl vorläufig eine genauere Einordnung des Gemäldes in das Werk eines bekannten Malers noch nicht erfolgt ist, zeigen die Stilmerkmale jedenfalls, dass wir es mit der Bildauffassung der Frührenaissance in Italien zu tun haben. Exakte Profilbildnisse finden wir in den Werken mehrerer italienischer bedeutender Künstler, wie etwa bei Giovanni Bellini (1430-1516) in dessen "Portrait des Dogen Mocenigo" um 1480 oder in dem "Damenbildnis" des Piero del Pollaiuolo (1443-1496) um 1480 (New York). Auch Ghirlandaio hat sich dieser Stilform im Portrait bedient. Stilistisch am nächsten dürften auch die Werke des Piero della Francesca (1410/20-1492) sein, der seine Jugend in Florenz verbrachte und dann auch in Rom, Arezzo, Urbino, aber auch in Ferrara oder Rimini gearbeitet hatte. Vor allem der leicht träumerische Blick des jungen Mannes findet sich in anderen Werken des genannten Künstlers. Das aufgrund des hohen Alters wohl beträchtlich restaurierte und möglicherweise partiell – vor allem im Hintergrund – überarbeitete Gemälde zeigt im unteren Teil eine kassettierte Brüstung, bräunlich marmoriert. Genauere Untersuchungen und Freilegungen könnten über die Autorschaft des Gemäldes möglicherweise Auskunft geben. In jedem Fall dürfte die Entstehung des Portraits in die Zeit um 1480 zu setzen sein. AR. (11512225) (11)


Giovanni Bellini,
1430 – 1516, school of

PORTRAIT OF A YOUNG MAN WITH RED CAP

Oil on panel. Verso slide-in slat.
59 x 42.5 cm.

The young man is depicted in half-portrait to the right, his face in sharp profile. At this moment in time, an exact attribution to the oeuvre of a renowned artist has not been made, its style and composition suggest an Italian painter of the early Renaissance. We can find exact portraits in profile by several important Italian artists such as Giovanni Bellini (1430 – 1516) with his Portrait of the Doge Mocenigo ca. 1480 or Portrait of a Lady by Piero del Pollaiuolo (1443 – 1496) ca. 1480 (New York). Ghirlandaio also painted portraits. However, closest in style to the present painting are probably works by Piero della Francesca (1410/20 – 1492) sein. Due to the painting's age, it is considerably restored, possibly with partial areas of over-painting, especially in the background. In any case, the portrait was probably created around 1480.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.