Vente Vente des beaux arts

» reset

Bildhauerwerkstatt Hans Klocker in Brixen / Tirol um 1480 - 1500, zugeschrieben

651
Bildhauerwerkstatt Hans Klocker in Brixen / Tirol um 1480 - 1500, zugeschrieben

DIE GRABLEGUNG CHRISTI

Prix de catalogue € 130.000 - 150.000 Prix de catalogue€ 130.000 - 150.000  $ 156,000 - 180,000
£ 117,000 - 135,000
元 982,800 - 1,134,000
₽ 11,072,100 - 12,775,500

Voulez-vous vendre une œuvre similaire?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

 

Plus d'informations sur cette œuvre

Holzgeschnitzte, gefasste und teilvergoldete Gruppe mit Maria, Magdalena, Johannes und dem Corpus Christi. Auf der rechten Seite Magdalena, den rechten Arm erhoben. In der linken Hand die Dose haltend (Deckel fehlend). Ihr Gewand mit lang herabgleitenden, faltenreichen Ärmeln, dessen Inneres rot ausgefüttert ist. Vergoldete Kopfbedeckung, aus der seitlich Zopfgeflecht hervorschaut. In Mitten Maria, den Corpus Christi haltend. Ein vergoldetes Gewand sowie der Kopfumhang außen vergoldet, innen blau eingefärbt. Zur linken Seite Johannes mit feinst ausgearbeiteten, spiralförmigen Haaren, die bis auf die Schulter reichen. Sein Umhang, innen blau ausgestattet in starker Bewegung. Mit den Händen hält er den Kopf Christi. Sein faltenreiches Gewand reicht bis zu den Füßen, so dass der rechte Fuß mit den Zehen sichtbar wird. Christus mit feinst ausgearbeitetem Bart und lang auf die Schulter herab gleitenden Haaren, das Lendentuch vergoldet. Beide Füße von ihm übereinander gelegt, was den Christus vom Dreinageltypus andeutet. Rückseitig naturbelassen. Originale Fassung sowie originale Vergoldung.

Höhe: 59 cm. Breite: 106 cm. Tiefe: 23 cm.
Brixen, um 1480 - 1500.

Anmerkung:
Vgl. die Grablegungsgruppe Hans Klocker in der Kunstauktion Hampel München, Juni 2001,
Katalog-Nr. 1550 mit einem Zuschlag von 260.000 DM.

Museen:
Bedeutende Gruppen von Hans Klocker
befinden sich im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck sowie im Diözesanmuseum Bozen.
(6615920)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe