vendredi, 8 décembre 2006

Vente Meubles & aménagements

» reset

 Bedeutende Pendule mit der Allegorie des Wassers. Uhrmacher: Gudin à Paris. Bronzier:

64
Bedeutende Pendule mit der Allegorie des Wassers. Uhrmacher: Gudin à Paris. Bronzier:

Jean-Joseph de Saint Germain

Prix de catalogue € 75.000 - 90.000 Prix de catalogue€ 75.000 - 90.000  $ 81,750 - 98,100
£ 66,000 - 79,200
元 587,250 - 704,700
₽ 5,286,750 - 6,344,100

 

Bronzependule mit originalem Caché. Feinst ausgearbeitete Bronze mit Punzierungen, Gravuren und originaler Feuervergoldung, Blattwerk, Kartuschen, Delfinköpfe. Gebundenes Blattwerk mit Schnecke und Schleifen. Seitlich die Halterung für das Uhrengehäuse aus Binsen und Blattwerk, als Bekrönung nach oben ein Putto mit einem Gefäß aus dem das Wasser fließt. In seinem Hintergrund Pflanzen, Binsen und Blattwerk. Acht-Tage-Gehwerk. Pendel mit Fadenaufhängung. Halbstunden- und Stunden-Schlossscheibenschlagwerk auf Glocke. Rückplatine signiert “Gudin Paris No 1085“. Emailzifferblatt mit schwarzen römischen Ziffern für die Stunde. Arabische Ziffern für die Minute. Im Mittelfeld signiert “Gudin Paris“. Feuervergoldete Bronzezeiger.

Höhe: 50 cm.
Breite: 36 cm.
Tiefe: 20,5 cm.
Frankreich, zweite Hälfte 18. Jahrhundert.

Anmerkung:
Das Échappement des Chevallier de Béthune.

Literatur I:
Vergleiche: Tardy, Dictionnaire des Horlogers Français, S. 279

Literatur II:
Eine identische Pendule signiert “Chevrau à Paris“ ist abgebildet und beschrieben unter der Nummer 2.8.16, Seite 128 in: “Vergoldete Bronzen“ von Hans Otto Meyer und Peter Proschel München 1986. Eine ähnliche Uhr von Alexis Huau à Paris wurde versteigert in Versailles bei Martin und Desbenuit am 29. Mai 1983 und abgebildet im Katalog unter der Katalognummer 131. Später war diese Uhr in der Sammlung Maurice Ségoura auf der Biennale von Monaco 1983. (641763)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.