Votre recherche Max Liebermann dans la vente

 

Max Liebermann
jeudi, 22 septembre 2005

» reset

×

Votre assistant d‘art personnel

Detail images: Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

Vous êtes intéressé par des œuvres de Max Liebermann?

Nous vous informons volontiers si les œuvres d‘art de Max Liebermann vendus dans une de nos prochaines vente aux enchères.

Veuillez accepter notre politique des confidentialité

Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

41
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

HAARLEM (um 1891)

Prix de catalogue € 4.000 - 4.800 Prix de catalogue€ 4.000 - 4.800  $ 4,160 - 4,992
£ 3,600 - 4,320
元 27,960 - 33,552
₽ 217,200 - 260,640

Schwarze und weiße Kreide auf chamoisfarbenem Papier, auf festeres Papier aufgelegt
Darstellung: 27,2 x 18,3 cm
Blattmaße: 29,7 x 21 cm
Bez. links unten (mit Kreide): M Liebermann

HAARLEM (about 1891)

Black and white chalk on chamois coloured paper, applied on thicker paper
Illustration: 10,6 x 7,1 in.
Paper-dimensions: 11,4 x 8.3 in.
Signed lower left (with chalk): M Liebermann

Rückseitige Notizen:
Auf der rückseitigen Pappe: Etikett der Galerie Westenhoff, Lübeck (getippt): “Max Liebermann / 1847 - 1935 / “Haarlem“ / Kreidezeichnung, weissgehöht, um 1891 / 27,2 x 18,3 cm / signiert“.

Literatur:
E. Hancke S. 285 m. Abb. Prov. ehem. b. Cassirer - Handschriftlich (mit Bleistift:) “Westenhoff 45/21 / ei, R“.

Zustand:
Einwandfrei bis auf eine weiße Stelle in der rechten oberen Ecke.

Provenienz:
Bruno Cassirer, Berlin (laut Hancke 1914); Galerie Westenhoff, Lübeck (1983); Sammlung Hans-Georg Karg, Bad Homburg-Gut Sossau/ Gräbenstatt (erworben am 24. 1. 1983 bei Galerie Westenhoff, Lübeck).

Ausstellungen:
Meisterzeichnungen, Galerie Westenhoff, Hamburg 24.11.1980-10.1.1981, Kat. Nr. 19 mit Abb.

Literatur:
Hancke (1914), Abb. auf S. 285 (unten ein Streifen des unbemalten Papiers weggelassen); Lagerkatalog, Galerie Westenhoff, Hamburg o. J. [1982], Kat. Nr. 27 mit Abb.; Weltkunst, 1981, H. 5, Abb. auf S. 411; Richardson 1991, Nr. 340.

Max Liebermann scheint, der vielen Zeichnungen nach zu schließen, eine Vorliebe für Brücken gehabt zu haben. Hier sehen wir eine der vielen Zugbrücken, die es früher in Haarlem gegeben hat. Ausnahmsweise handelt es sich dabei um ein “typisch holländisches“ Motiv, eines von denen, die immer in Reiseführern durch die Niederlande abgebildet werden. Max Liebermann gibt das Motiv mit dem ihm eigenen, nüchternen Blick wieder. Das “Pittoreske“ wird nicht betont, er rückt die Brücke an den Rand, sie spielt keine Hauptrolle, sondern ist Teil des Alltags, Teil eines ganzen Verkehrssystems, wie es hier an der Kreuzung von zwei Wasserwegen deutlich wird. Damit die Menschen bequem zur anderen Seite gelangen, gibt es eine Brücke. Damit die Schiffe passieren können, kann man sie bei Bedarf hochklappen. (5906025)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

×

Votre assistant d‘art personnel

Vous voulez être informé quand dans nos prochaines ventes aux enchères une œuvre d‘art de Max Liebermann sera proposée? Veuillez activer votre assistant d‘art personnel.

Veuillez accepter notre politique des confidentialité

Voulez-vous acheter une œuvre d‘art de Max Liebermann?

Voulez-vous acheter un objet similaire? Acheter en vente privée dates de vente aux enchères


Nos experts vous aident personnellement dans votre recherche d‘objets d‘art.

Voulez-vous vendre une œuvre d‘art de Max Liebermann?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

further catalogues Max Liebermann

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe