Vente Sculptures et arts décoratifs

» reset

Elfenbeindeckelschatulle
Detailabbildung: Elfenbeindeckelschatulle
Detailabbildung: Elfenbeindeckelschatulle
Detailabbildung: Elfenbeindeckelschatulle
Elfenbeindeckelschatulle

392
Elfenbeindeckelschatulle

Höhe ohne Henkel: 24 cm.
Länge: 26 cm.
Tiefe: 18,5 cm.
Italien, Ende 16./ Anfang 17. Jahrhundert im retardierenden Stil.

Prix de catalogue € 7.000 - 8.000 Prix de catalogue€ 7.000 - 8.000  $ 8,400 - 9,600
£ 6,300 - 7,200
元 52,920 - 60,480
₽ 596,190 - 681,360

Voulez-vous vendre une œuvre similaire?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

 

Plus d'informations sur cette œuvre

Rechteckiger Holzkasten, allseitig belegt mit Elfenbeinrelieftafeln. Sockel, Deckelrand und Abschluss des Deckelaufsatzes mit Holzintarsienbändern dekoriert, unter Verwendung von Elfenbein. Gliederung der Seiten durch drei - bzw. an den Seiten zwei - durch gotische Pfeiler getrennte Bildtafeln, jeweils mit spätgotischen Giebelabschlüssen mit geschnitztem Maßwerk und Tudorbögen. An der Vorderseite, im Zentrum, thronende Papstfigur, flankiert von den seitlichen Gestalten zweier Herrscher mit Schlüssel bzw. Zepter. An der Rückseite drei Knappen, die jeweils einen Schild halten, darunter ein Schild mit dem reichsfreien Adler. An den Seiten weitere schildtragende Knappen, auch hier mit Schnabelschuhen. An den Ecken Königsgestalten mit Krone. Der mittig zu vier Seiten hochziehende Deckel zeigt an der Front sowie an der Rückseite jeweils ein königliches Paar, an den Seiten Männerköpfe in passförmigen Medaillons. In Bronze gegossener, tordierter Tragehenkel, bogig geschweift. Inneres neuzeitlich mit Samt ausgekleidet. Frontschloss erhalten, Schlüssel vorhanden. (1201151) (11)

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe