X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

jeudi, 27 juin 2019

Vente Tableaux de Maîtres anciens Partie I

» reset

Matthieu van Plattenberg, um 1608 – 1660, zug.
Detailabbildung: Matthieu van Plattenberg, um 1608 – 1660, zug.
Detailabbildung: Matthieu van Plattenberg, um 1608 – 1660, zug.
Detailabbildung: Matthieu van Plattenberg, um 1608 – 1660, zug.
Detailabbildung: Matthieu van Plattenberg, um 1608 – 1660, zug.

581
Matthieu van Plattenberg,
um 1608 – 1660, zug.

SEGELSCHIFFE VOR STÜRMISCHER FELSENKÜSTE Öl auf Leinwand. Doubliert.
92,5 x 126,5 cm.
In dekorativem Rahmen.

Prix de catalogue € 12.000 - 15.000 Prix de catalogue€ 12.000 - 15.000  $ 13,320 - 16,650
£ 10,080 - 12,600
元 93,720 - 117,150
₽ 848,280 - 1,060,350

 

Im Mittelpunkt eine prachtvolle Fregatte unter französischer Flagge auf der stürmischen See, deren hohe Wellen auf Schiffe und das felsige Ufer peitschen. Einige andere Segelschiffe sind bereits in höchste Seenot geraten und hoffen auf Hilfe. Über der See im rechten Bildbereich noch die schwarzen und dunkelgrauen Gewitterwolken, während sich zur linken Seite das Gewitter bereits verzogen hat und blauer Himmel mit großen weißen Wolkenformationen über dem bewohnten und bewachsenen Felsenufer zu sehen ist. Die aufbrausenden gischtigen weißen Wellen heben sich besonders gut gegenüber dem fast schwarzen Meer ab. Malerei mit gekonnter Inszenierung von hellen und dunklen Partien. (11801618) (18)


Matthieu van Plattenberg,
ca. 1608 – 1660, attributed

SAILING BOATS ON STORMY ROCKY SHORE

Oil on canvas. Relined.
92.5 x 126.5 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.