viernes, 5. diciembre 2008

Subasta

» retorno

Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts
Detail images:  Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts

Lot 181 / Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts

Detail images: Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts

181
Flämischer Meister des 15. Jahrhunderts

TRAUERNDE MARIA MIT DEM HEILIGEN JOHANNES EVANGELIST UND DER HEILIGEN MARIA MAGDALENA

Precio de catálogo € 15.000 - 18.000 Precio de catálogo€ 15.000 - 18.000  $ 16,950 - 20,339
£ 12,750 - 15,300
元 113,700 - 136,440
₽ 1,088,100 - 1,305,720

 


Höhe: 45 cm.
Breite: 55 cm.
Tiefe: 7 cm.
Um 1490/1500.


Hochreliefgruppe. Im Dreiviertelrelief in Eichenholz geschnitzt mit Sichtdurchbrechungen zwischen den drei nebeneinander gestellten Figuren. Im Zentrum die leidend auf die Knie gesunkene Maria, der Körper frontal zum Betrachter gerichtet, in weiten Kleid- und Mantelbausch gehüllt, beide Hände in horizontaler Linie, frei vor den Oberkörper gehalten und tief unterschnitzt. Der Kopf leidend nach links geneigt, mit geschlossenen Augen, gerahmt von einem der gotischen Zeit entsprechenden Kopftuch, das über die Schultern fällt. Maria wird von dem links stehenden, jugendlichen Johannes gestützt, sein Oberkörper ihr zugewandt, der Kopf nach rechts ihr zublickend mit leicht geöffnetem Mund und das Leid mittragendem Ausdruck. In seiner rechten Hand hält er ein Sackbuch über den Gewandfalten seines bis zum Boden geführten Mantels, unter dessen unterem Saum der Fuß hervortritt, das Haar in einzelne gedreht Locken gegliedert, die über den Rücken herabfallen. Zur Rechten eine in nahezu Kniehaltung wiedergegebene jugendliche Maria Magdalena, der Kopf bedeckt mit einer Haube, die um den Hals geführt ist. Das Gesicht ebenfalls leidvoll nach unten geneigt, die linke Hand stützt den linken Arm der Maria. Das meisterhafte Schnitzrelief lebt nicht allein aus der bewegt wiedergegebenen Physiognomie der Gesichter, sondern auch aus der eleganten, in Diagonalen aufgebauten Komposition der Gewandfalten, die am Unterrand der Bewegung aufgebauscht sind. Eichenholz, mittelbraun gebeizt und gewachst mit schöner Alterspatina. Verso zwei durch alte Eisennagelung befestigte Eichenholzplatten der Zeit, wohl ehemals Befestigung des Kreuzes für das die Assistenzfigurengruppe gedacht war. Ferner alter gebräunter Aufkleber mit handschriftlicher Bezeichnung: „Collection du ... Baron Van der Stra...Bruxelles“. (7200752)

Este objeto fue buscado de manera individual en la base de datos del Registro de Arte Perdido y no fue encontrado registro alguno acerca de su robo o extravío.

 

Catálogos 2008 | | | | | |