jueves, 12. abril 2018

Subasta Pinturas del siglo XV al XVIII

» retorno

Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630
Detailabbildung: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630
Detailabbildung: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630
Detailabbildung: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630
Detailabbildung: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630
Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630

Lot 1202 / Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630

Detail images: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630 Detail images: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630 Detail images: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630 Detail images: Henrik de Clerck, um 1560 Brüssel – 1630

1202
Henrik de Clerck,
um 1560 Brüssel – 1630

Der Maler ist 1587 als in Rom tätig nachweisbar, was auch den italienischen Einfluss auf seine Malerei erklärt.MARIA MIT DEM KIND UND JOHANNESKNABENÖl auf Holz. Parkettiert.
135 x 155 cm.

Precio de catálogo € 85.000 - 95.000 Precio de catálogo€ 85.000 - 95.000  $ 96,899 - 108,299
£ 75,650 - 84,550
元 663,850 - 741,950
₽ 6,086,850 - 6,802,950

 

Beigegeben eine Expertise von Ferdinando Arisi.

Großfigurig wiedergegebene Gestalten vor dem Hintergrund einer verschatteten Baumgruppe mit nach rechts ziehender weiter, bergiger Landschaft. Maria nach links wiedergegeben mit blauem Kleid mit graublauem Kopfschleier und rotem Umhang. Sie hält das sich vor sich im Kontrapost stehende Jesuskind, das in bückender Haltung sich mit dem Oberkörper an Maria schmiegt, den Blick jedoch auf den links herantretenden Johannesknaben gerichtet, der ein Schäflein mit beiden Händen hält. Die Figuren links oben wirkungsvoll vor dem dunklen Hintergrund beleuchtet. Das Gemälde zeigt deutlich den italienischen Einfluss, insbesondere in der Wiedergabe der Figuren, die sowohl in Körperhaltung als auch in der Farbigkeit der Kleider den italienischen Manierismus in den Norden getragen haben. So ist etwa das Jesuskind in einer Figura Serpentinata-Haltung wiedergegeben, als typisches, manieristisches Gestaltungsmotiv. Dagegen ist der Hintergrund noch vollkommen der hochrangigen Landschaftsmalerei der flämischen Schule verpflichtet. (11412117)


Henrik de Clerck,
ca. 1560 Brussels – 1630

MARY WITH THE CHILD AND THE BOY JOHN

Oil on panel. Parquetted.
135 x 155 cm.

Accompanied by an expert's report by Ferdinando Arisi.

Este objeto fue buscado de manera individual en la base de datos del Registro de Arte Perdido y no fue encontrado registro alguno acerca de su robo o extravío.