miércoles, 7. diciembre 2016

Subasta Arte ruso

» retorno

Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris
Detailabbildung: Konstantin Alexeievitch Korovin, 1861 Moskau - 1939 Paris

1237
Konstantin Alexeievitch Korovin,
1861 Moskau - 1939 Paris

BAUERNMÄDCHEN MIT FRUCHTKORBÖl auf Leinwand.
90 x 63 cm.
Links unten signiert.

Beigegeben Expertise des Russischen Museums in Sankt Petersburg vom 29.5.2006, unterzeichnet Kruglov, Krejnia sowie Rimskaya-Korsakova, Zertifikatnummer 0003185. Weitere gutachterliche Stellungnahme von Dr. Elena Scharonkina-Wietek vom 19.2.2016. Wir danken Frau Dr. Elena Scharonkina-Wietek für freundliche Hinweise.

Der Künstler studierte an der Moskauer Hochschule für Malerei, Bildhauerei und Architektur, später bei Aleksej Kondratevic Savrasov (1830 - 1897).
Pastos und breitpinselig aufgetragene Malerei, das Mädchen im Dreiviertelbildnis nach rechts, mit einem hochgenommenen Fruchtkorb sowie einem weiteren Korb gefüllt mit Blumen. Im Hintergrund bergige Landschaft und ein Gebäude mit Dachreiter. Lockere, spätimpressionistische Malweise.

Precio de catálogo € 80.000 - 90.000 Precio de catálogo€ 80.000 - 90.000  $ 91,199 - 102,599
£ 71,200 - 80,100
元 624,800 - 702,900
₽ 5,728,800 - 6,444,900

 

Provenienz:
Ehemals Sammlung Bukowski, 2006. (1040273) (11)


Konstantin Alexeevich Korovin,
1861 Moscow - 1939 Paris

PEASANT GIRL WITH BASKET OF FRUIT

Oil on canvas.
90 x 63 cm.
Signed lower left.

Accompanied by an expert´s report of the State Russian Museum in Saint Petersburg dated 29 May 2006, signed by Vladimir Kruglov, Galina Krechina and Svetlana Rims kaya-Korsakova, certificate no. 0003185.

Provenance:
Formerly Bukowski auction, 2006.

Este objeto fue buscado de manera individual en la base de datos del Registro de Arte Perdido y no fue encontrado registro alguno acerca de su robo o extravío.