Auktion Silber, Glas, Elfenbein, Porzellan

» zurücksetzen

 Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter
Detailabbildung:  Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter

204
Paar bedeutende frühe Tischkerzenleuchter

Höhe: 22,5 cm.
Zentraleuropa, Ende 16./ Anfang 17. Jahrhundert.

Katalogpreis € 19.000 - 23.000 Katalogpreis€ 19.000 - 23.000  $ 22,800 - 27,600
£ 17,100 - 20,700
元 146,680 - 177,560
₽ 1,637,610 - 1,982,370

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Der Schaft dreifach gegliedert, mit einem unteren, ausladenden Nodus, darüber zylinderförmiger Zwischensockel, auf dem ein vasenförmiger Aufsatz zu stehen kommt. Mit hochziehendem, kurzem Schaft, der die weite, schüsselförmige Tülle trägt, mit dem oberen Zwischennodus durch drei geschweifte, floral gearbeitete Spangen verbunden. Der Rundfuß mit angewölbtem Profil, darauf nahezu rollwerkartig erhabene Reliefdekoration mit C-bogigen Spangen, dazwischen Fruchtgebinde. Entsprechende Wiederholung der Motive an der Rundung des Nodus, am oberen Nodus in Form einer gequetschten Kugel sowie Puttenköpfe im Rapport. Die obere Tülle nach schlanker Hochziehung von gebogten Spangen getragen, achtkantig, mit feinen Randprofilen, jede zweite Prismenkante ornamental ziseliert. Die Leuchter insgesamt vergoldet, in den Kehlungen des Fußes silberbelassen.

Anmerkung:
Beiliegend ein Zertifikat von Henrique Correira Braga und Sofia de Ruival Ferreira aus dem Jahr 2011. (951921)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe