Donnerstag, 27. Juni 2013

Auktion Porzellan, Silber, Bergkristall

» zurücksetzen

Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett
Detailabbildung: Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett

292
Prachtvolles Ensemble einer Kanne mit zugehörigem Rundtablett

Höhe der Kanne: 19 cm.
Durchmesser des Fußtellers: 17 cm.
Wiener Beschau für 900er Silber 1872 - 1922, Meistermarke "HR" für Hermann Ratzersdorfer (nur an Kannenfuß).

Katalogpreis € 40.000 - 50.000 Katalogpreis€ 40.000 - 50.000  $ 44,800 - 56,000
£ 36,000 - 45,000
元 318,400 - 398,000
₽ 3,184,800 - 3,981,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

In beschliffenem Bergkristall, vergoldetem Silber und Emaildekor des Wiener Historismus. Der Kannenkörper und Fußsockel in Bergkristall, die Kanne nach oben sich weitend, mit spitz zulaufendem Ausguss. Oberrand nach hinten herabgeschweift, im unteren, sich verjüngenden Teil godronniert, hier umzogen von einem vergoldeten Haltering in Silber, mit transluzid emaillierter, feinster Blattranken- und Blütendekoration. Der Fuß eingezogen, im Einzug vier vollplastisch in Silber gegossene, weibliche Harpyien mit Fischleibern, deren hochgestellte Flügel den Kannenkörper optisch tragen. Die Figürchen vergoldet, in den Flügeln grün, rot und weiß emailliert, im Lendentuch rot und hellblau emailliert. Die knienden Figuren auf dem Bergkristall-Rundsockel über umlaufendem, vergoldetem Silberfußring, der ebenfalls mit feinster Emailmalerei dekoriert ist. Schwarze Dekorfigurationen mit rotem und grünem Transluzid-email gefüllt. Der Henkel in Schweifung hochziehend, an der Oberseite gekehlt, in der Kehle einziehende, smaragdgrün emaillierte Spange mit aufgesetzten, kleinen Rosetten. Daumenrast des Henkels in Form eines nach oben schwingenden Drachenkopfs mit weit geöffnetem Maul, an der Henkelunterseite herabziehende Volute mit schildartiger, weiß emaillierter Kartusche. Die Wandung des Gefäßes ganzheitlich überzogen mit Arabeskendekoration mit eingerollten Blättern, dazwischen im Zentrum ein der Henkelfigur entsprechender, geflügelter Drache. Die dazugehörige Rundschale ebenfalls in Bergkristall mit Silbermontierung, kurzer, vergoldeter Rundfuß. Der Außenrand hochgewölbt, der Kanne entsprechend dekoriert mit Arabesken, die überwiegend grün, blau und rot sowie schwarz emailliert sind. Der Außenrand zeigt ein Zungenblattfries im Wechsel von Rot und Weiß. Der Innenring der flachen Platte besteht aus sechs durch Bänder getrennten Halbkreissegmenten, diese jeweils noch einmal vierfach unterteilt, mit darüberliegenden, goldenen Stegen. Der runde Innenspiegel mit symmetrischem Arabeskendekor beschliffen, umzogen von einem inneren, vergoldeten und emaillierten Zierring. (9315625)


A set comprising a jug with matching circular tray
Height of the jug: 19 cm.
Diameter of the tray: 17 cm.
Austrian hallmark for Vienna 1872 - 1922. Master's mark 'HR' for Hermann Ratzersdorfer.
Cut mountain crystal, silver gilt and enamel decoration in the manner of 'Viennese Historicism'.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe