Donnerstag, 11. April 2013

Auktion Elfenbein, Bergkristall & Email auf Silber

» zurücksetzen

 Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant
Detailabbildung:  Olifant

351
Olifant

Länge: 95 cm.
Der Stil orientiert sich an ähnlichen musealen Werken der französischen Elfenbein-Schnitzkunst des 17. Jahrhunderts.
19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 70.000 - 90.000 Katalogpreis€ 70.000 - 90.000  $ 76,300 - 98,100
£ 61,600 - 79,200
元 543,900 - 699,300
₽ 5,934,600 - 7,630,200

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Aus drei Stücken zusammengesetzter, reich beschnitzter Elfenbeinzahn mit Jagdreliefdekoration. Durchbohrt, mit Mundstück versehen und funktionsfähig. Das rund gedrehte Mundstück gehalten von der Zahnspitze, die in Form eines Drachenkopfes geschnitzt wird, danach längeres Schnitzsegment mit zum Teil ins Hochrelief ziehenden Tierdarstellungen wie Mammut, Drache, Greifenfiguren und Basilisken. Das Mittelstück - abgesetzt durch Ornamentringe - zeigt an Vorder- und Rückseite Szenen einer Sauhatz bzw. einer Bärenjagd. Das gejagte Tier jeweils im Zentrum, verfolgt von Jägern mit Hunden in Landschaft mit im Flachrelief wiedergegeben Häusern und Bergen. Das sich verbreiternde Endstück weist an der Oberseite eine rollwerkgerahmte Wappenkartusche auf, bekrönt durch die französische Königskrone, im Wappen drei Bourbon-Lilien. Die Mündung umzogen von Bogenornamentik mit daraus hervorziehenden Palmetten. An den Zwischenstücken zwei Hängeösen in Elfenbein. Schöne Alterspatina. Modern gesockelt. (891541)


Ivory horn
Length: 95 cm.
The style orientates itself towards similar museum-like French ivory carvings of the 17th century.
19th Century.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe