Ihre Suche nach Pieter Coecke van Aelst in der Auktion

 

Gemälde
Freitag, 27. März 2009

» zurücksetzen

Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.

260
Pieter Coecke van Aelst, 1502 Alst - 1550 Brüssel, zug.

ANBETUNG DES KINDES

Katalogpreis € 18.000 - 20.000 Katalogpreis€ 18.000 - 20.000  $ 21,600 - 24,000
£ 16,200 - 18,000
元 136,080 - 151,200
₽ 1,533,060 - 1,703,400

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Öl auf Holz.
34 x 22 cm.

Maria und Josef in Dreiviertelfigur wiedergegeben, in Anbetung des Kindes, das auf einem Renaissancesockel liegt, umgeben von zwei Engeln. Im Hintergrund Wiedergabe von Architektur mit einem Fensterrahmen, durch den zwei männliche Gestalten hereinblicken. Links Mauerwerk mit daraufstehendem Sockel eines Prunkgefäßes (wohl ein Geschenk der Heiligen Drei Könige). Der heilige Josef hält in der rechten Hand eine brennende Kerze als Symbol der Lichtgestalt des geborenen Heilands. Die Farbigkeit der Engelsgewänder ist entsprechend der Renaissance-Malerei in leicht unwirklich leuchtende Töne getaucht, wie wir sie auch in der oberrheinischen Malerei finden. (7200741)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe