Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Äußerst fein gearbeitete Barock-Kommode
Detailabbildung: Äußerst fein gearbeitete Barock-Kommode
Detailabbildung: Äußerst fein gearbeitete Barock-Kommode

24
Äußerst fein gearbeitete Barock-Kommode

Höhe: 68 cm.
Breite: 129 cm.
Tiefe: 59 cm.
Aachen/Lüttich, zweite Hälfte 18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 15.000 - 17.000 Katalogpreis€ 15.000 - 17.000  $ 18,000 - 20,400
£ 13,500 - 15,300
元 115,800 - 131,240
₽ 1,292,850 - 1,465,230

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Aufbau in massivem Nussholz, Innenaufbau der Schübe in Eiche. Die Front zeigt sich dreischübig, nach unten sich stark verjüngend und leicht bombiert. Die schräg stehenden Eckabrundungen in Schweifung nach unten ziehend und in kurze Volutenfüße einlaufend. Die Seiten glatt behandelt, ebenso nach innen einziehend. Die massive Abdeckplatte seitlich gerade, in der Front den Schwüngen des Möbels folgend, mit abgerundetem Profil. Besonders reich und dekorativ die Schubfronten geschnitzt, die Möbelfront mittig leicht konvex vortretend, an den Rocaille-Zughenkeln leicht konkav einziehend. Die Schubfronten durch feine filigrane Reliefschnitzerei dekoriert: gleichmäßig verteilte große Blattranken und darin spielerisch einkomponierte Zweige und Blüten, die Felder von schlichten Profilen eingefasst. Die obere Schubebene dreifach gegliedert, mit mittlerem Hochrechteckfeld, darauf der Rocaille-Schlüsselbeschlag, seitlich je zwei kürzere Schübe mit entsprechender Schnitzdekoration. Die Beschläge in Form von geschweiftem Rocaillewerk, die oberen Zughenkel mit Schlüsselbeschlägen kombiniert. Schöner nussbrauner Farbton, poliert. Die originalen Schlösser erhalten. Schlüssel vorhanden. (72007121)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe