Freitag, 19. September 2008

Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Mainfränkischer Tabernakelsekretär
Detailabbildung: Mainfränkischer Tabernakelsekretär
Detailabbildung: Mainfränkischer Tabernakelsekretär

12
Mainfränkischer Tabernakelsekretär

Höhe: 200 cm.
Breite: 120 cm.
Tiefe: 62 cm.
18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 12.000 - 14.000 Katalogpreis€ 12.000 - 14.000  $ 13,080 - 15,260
£ 10,560 - 12,320
元 93,240 - 108,780
₽ 1,017,360 - 1,186,920

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Dreiteiliger Aufbau in Weichholz, furniert in Eiche, Nusshölzern und Eibenholz. Der Unterbau eine dreischübige Kommode, vertikal dreifach gegliedert, Mittelteil leicht segmentbogig konkav einziehend, die Seiten der Schübe in S-bogigem Schwung zurückweichend, über kurzen, vierkantigen Säbelfüßen. Mittelteil in Form einer schräg liegenden Pultplatte, flankiert von jeweils zwei kleineren Schüben, die horizontal konvex bzw. konkav geschweift und leicht schräg gestellt sind. Der Tabernakelaufsatz mit leicht erhöhtem Mittelteil, bekrönt durch einen geschnitzten Sprenggiebel mit dazwischen hochstehender Rocaille; seitlich, die Tabernakeltüre flankierend, jeweils vier Schübe sowie ein Schub unterhalb der Türe. Die Seiten ebenfalls mit hochziehenden Voluten- und Rocailleschnitzereien bekrönt. Ganzheitlich in Eichenholz furniert, wobei jeweils felderbildende Bandeinlagen in Taxusholz die helleren Würfelparkettinstarsien rahmen. Im Tabernakel durchgehendes Fachbrett. Unterhalb der Schreibklappe Einbau von fünf kleineren, obenliegenden Schüben. Auskleidung der Schübe und Innennischen durch grünes Ochsengallenpapier. Originales Messingbeschlagwerk in Schweifung gesägt, mit beweglichen Zughenkeln, einheitlich gestaltet. Die originalen Schlösser erhalten, Schlüssel vorhanden. (710914)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe