X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmgungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

Samstag, 8. Dezember 2007

Auktion Möbel

» zurücksetzen

Französischer Schreibtisch sign. „L. Peridiez

1227
Französischer Schreibtisch sign. „L. Peridiez"

Auf leicht gebogten Beinen mit aufwendig gearbeiteten Bronzesabots, der Schreibtischkorpus mit einer zentralen breiten Schublade sowie zwei übereinander angeordneten Schüben, wobei die rechte Seite als Schließfach gearbeitet ist, in der eine später eingebaute Kasse sowie eine Schublade vorhanden ist.
Die rechteckige Platte an den Ecken abgerundet sowie ringsum eingefasst durch Messingleisten. In den Ecken mit Bronzebeschlägen von Muschel- und Kartuschenmotiven. Schlüssel vorhanden. Die Platte eingelegt mit grünem Leder, geprägtem und vergoldetem Dekor. Die Seiten mit aufwendigen großen Bronzebeschlägen versehen. Vollfurniert. Die gegenüberliegende Seite mit Scheinschüben ausgestattet.

Katalogpreis € 18.000 - 20.000 Katalogpreis€ 18.000 - 20.000  $ 19,980 - 22,200
£ 15,120 - 16,800
元 140,580 - 156,200
₽ 1,272,420 - 1,413,800

 

Auf der linken Seite der unteren Zarge Stempel, sign. Höhe: 80 cm. Breite: 148 cm. Tiefe: 77 cm.
Frankreich, 18. Jhdt. (6309613)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.