Auktion Gemälde 19. / 20. Jahrhundert

» zurücksetzen

Galileo Chini, 1873 – 1956
Detailabbildung: Galileo Chini, 1873 – 1956
Detailabbildung: Galileo Chini, 1873 – 1956
Detailabbildung: Galileo Chini, 1873 – 1956
Detailabbildung: Galileo Chini, 1873 – 1956
Detailabbildung: Galileo Chini, 1873 – 1956
Galileo Chini, 1873 – 1956

287
Galileo Chini,
1873 – 1956

WEINERNTENDE PUTTI Öl auf Leinwand.
90 x 180 cm mit Rundbogenabschluss.
Auf dem Keilrahmen signiert und datiert „G.C. MCMX“.
Ungerahmt.

Katalogpreis € 20.000 - 30.000 Katalogpreis€ 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 151,200 - 226,800
₽ 1,703,400 - 2,555,100

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Beigegeben in Kopie ein Aufsatz von Carlo Sisi über das vorliegende Gemälde mit farbiger Abbildung und Vergleichsbeispielen.

In herrlichen Farben, welche durch das Abendrot und die auf das Weinlaub fallenden Sonnenstrahlen gebildet werden, ist dieses halb runde Lünetten-Gemälde, welches wohl als Supraporte diente zu sehen. Vier Putti bar jeder Kleidung sind mit der Ernte beschäftigt, während ein Goldfasan die in dem Gemälde zur Geltung kommenden Farben in sich konzentriert. Galileo Chini war ein wichtiger Vertreter des italienischen Art Nouveau, der an der Accademia di Belle Arti in Florenz lehrte und wichtige Aufträge in Kapellen, Theatern und von kunstgewerblicher Natur ausführte. Unserem Gemälde am nächsten steht ein Panel, welches auf der VII Biennale di Venezia ausgestellt wurde. Auch hier wurden Putto in Bewegung mit fruktalen Girlanden gezeigt, jedoch reichlich ornamentalisiert und weniger in den landschaftlichen Bezug verankert. Weitere Vergleichsmomente bietet die Deckenmalerei im Grand Hotel La Pace in Mentecatini Terme und das Wandgemälde Autunno in der Via Jacopo Nardi in Florenz, wo ebenfalls Putti im Herbst dargestellt sind.

Literatur:
Vgl.: Simona Pedagotti, „Galileo Chini and the Brandini Chapel“ in: Castelfiorentino: Terra d'arte: centro viario e spirituale sulla Francigena, 2005, S. 185-189. (1230653) (2) (13)


Galileo Chini,
1873 – 1956
PUTTI HARVESTING GRAPES Oil on canvas.
90 x 180 cm with round arch on top.
Signed and dated “G.C. MCMX” on stretcher.
Unframed.

A copy of an essay by Carlo Sisi regarding the painting on offer for sale in this lot is enclosed with colour illustration and examples of comparison.

A panel painting exhibited at the VII Biennale di Venezia is closest to the present painting.

Literature
Compare Simona Pedagotti, “Galileo Chini and the Brandini Chapel,” in: Castelfiorentino: Terra d’arte: centro viario e spirituale sulla Francigena, 2005, pp. 185-189.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe