Mittwoch, 25. September 2019

Auktion Gemälde Alte Meister Teil I

» zurücksetzen

Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.
Detailabbildung: Dirck van Baburen, um 1594 Utrecht – 1624, zug.

538
Dirck van Baburen,
um 1594 Utrecht – 1624, zug.

DER UNGLÄUBIGE THOMASÖl auf Leinwand. Doubliert. 
107 x 154 cm.
Rückwärtig in schwarzer Tinte „S. Bonaventura“.
In profiliertem teilvergoldeten Rahmen. 

Katalogpreis € 150.000 - 200.000 Katalogpreis€ 150.000 - 200.000  $ 163,500 - 218,000
£ 132,000 - 176,000
元 1,165,500 - 1,554,000
₽ 12,717,000 - 16,956,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

In Kopie vorliegend folgende Expertisen: Maurizio Marini vom 18. Oktober 1980; eine technische Analyse von Roberta Lapucci vom März 2018 und von Roberta Lapucci vom Juni 2018 sowie das Originalbuch von Barbara Savina und ein Dokument zur freien Zirkulation innerhalb von Europa. 
 
Im Zuge der Doublierung auf neuen Keilrahmen aufgezogen. In für den genannten Künstler typische Chiaroscuro-Beleuchtung dargestelltes Kniestück des Jesus, in dessen Wunde der ungläubige Thomas, welcher dem Betrachter am nächsten steht, seinen Finger legt und mit seiner Figur zwei weitere, hinter der vorderen Figurengruppe stehende, Apostel verdeckt. 
Das vorliegende Gemälde übernimmt in wesentlichen Punkten das 1599 durch Michelangelo Merisi il Caravaggio (1570/71-1610) für den Marchese Vincenzo Giustiniani erschaffene Gemälde (107 x 146 cm) mit dem gleichen Thema, welches sich in der Bildergalerie im Schloss Sanssouci Potsdam befindet und sich auf Johannes 20:25 bezieht (Da sagten die anderen Jünger zu ihm „Wir haben den Herren gesehen“. Er aber sprach zu ihnen „Wenn ich nicht in seinen Händen das Mal der Nägel sehe und meine Finger in das Mal der Nägel lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich nicht glauben“. Alters- und Gebrauchssp., rest.
 
Literatur: 
Publiziert in: Barbara Savina, Caravaggio tra Originali e Copie, 2013. 
Sowie in: Maurizio Marini, Michelangelo da Caravaggio, Rom 1983, S. 141, Nr. 31 sowie S. 375-377, Nr. 31.  (1201251)  (13)


Dirck van Baburen, 
ca. 1594 Utrecht – 1624, attributedTHE DOUBTING THOMAS Oil on canvas. Relined.
107 x 154 cm.
Inscribed “S. Bonaventura” on the reverse in black ink.
In parcel-gilt profiled frame. 

Copies of the following expert’s report are enclosed: Maurizio Marini dated 18 October 1980; a technical analysis by Roberta Lapucci dated March 2018 and von Roberta Lapucci dated June 2018 and the original book by Barbara Savina and a document for free circulation within Europe. The painting was fitted with a new stretcher when it was relined. Signs of ageing and wear, restored. 

Literature: 
Published in: Barbara Savina, Caravaggio tra originali e copie, 2013.
And in: Maurizio Marini, Michelangelo da Caravaggio, Rome 1983, p. 141, no. 31 and pp. 375-377, no. 31.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe