Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

Möbel & Einrichtung
Mittwoch, 25. September 2019

» zurücksetzen

Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Detailabbildung: Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein
Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein

21
Aufwendig gearbeitete Louis XIV-Uhr in Elfenbein

Gesamthöhe: ca. 153 cm.
19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 130.000 - 160.000 Katalogpreis€ 130.000 - 160.000  $ 156,000 - 192,000
£ 117,000 - 144,000
元 1,002,300 - 1,233,600
₽ 11,737,700 - 14,446,400

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Eichenholzkorpus mit reichem dichten Elfenbeinbeschlag, dieser graviert und in den Vertiefungen geschwärzt sowie vollplastisch geschnitzt. Konsole aus einem Zapfenknauf hervorwachsend mit sich stark erweiterndem Korpus und an den Ecken angesetzten, vollplastisch geschnitzten, von Muschelungen überfangenen Widderköpfen sowie mit reicher Akanthusblattzier und gravierten symmetrischen Ornamenten. Die Uhr auf einer passigen Basis mit Textilfestondekor stehend, die durch die Festons freiwerdenden Kartuschen in symmetrischen Bandelwerkornamenten graviert und geschwärzt sowie mit exotischen Vögeln dekoriert. Der Uhrenkorpus auf liegenden Pferden stehend, welche auf den Rücken die Voluten des Korpus tragen, die in figürlich besetzten Lisenen enden. Ehemals verglaster Uhrenkasten mit dahinterliegendem Zifferblatt mit römischen Stunden und durchbrochen gearbeiteten Zeigern für Stunden- und Minuten sowie zwei Öffnungen für den Uhrenschlüssel. Rundbogenabschluss mit umlaufender, durchbrochen gearbeiteter Liliengalerie sowie mehreren balusterartigen Aufsätzen. Unter dem Zifferblatt eine plastisch dargestellte Schnitzerei des Sonnengottes, welcher von zwei Pferden gezogen wird. Aufsatz volutenförmig mit weiblichem gemuschelten Maskaron und aufstehender vollplastischer Figur einer Fama, welche ihre Fanfare im Blasen begriffen ist, mit ausgebreiteten Flügeln. Alters- und Gebrauchssp., besch. Kein Schlüssel und kein Pendel vorhanden. Nicht auf Funktionsfähigkeit getestet. (12010920) (13)


Elaborately crafted Louis XIV ivory clock

Total height: ca. 153 cm.
19th century.

Working order not tested.

Export restrictions outside the EU.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe