Donnerstag, 27. Juni 2019

Auktion Gemälde Alte Meister Teil I

» zurücksetzen

Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug.
Detailabbildung: Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug.
Detailabbildung: Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug.
Detailabbildung: Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug.
Detailabbildung: Giambettino Cignaroli, 1706 Verona – 1770, zug.

589
Giambettino Cignaroli,
1706 Verona – 1770, zug.

DIE HEILIGE FAMILIE MIT DER ANBETUNG DER DREI KÖNIGE Öl auf Leinwand.
96 x 126 cm.

Katalogpreis € 18.000 - 25.000 Katalogpreis€ 18.000 - 25.000  $ 19,620 - 27,250
£ 15,840 - 22,000
元 139,860 - 194,250
₽ 1,526,040 - 2,119,500

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Bei dem mehrfigurigen Thema hat der Maler die jugendliche Maria ins Zentrum des Bildes gesetzt, wobei auch das helle Rot ihres Kleides einen farbigen Mittelpunkt darstellt. Auf ihrem Schoß hält sie das Jesuskind, das sich mit erhobenem, segnenden rechten Händchen dem davor knienden alten bärtigen König zuwendet. Mit der linken Hand hält das Kind das goldene Gefäß, ein Geschenk des Königs. Links ist ein zweiter der Könige, Melchior, mit dunkler Hautfarbe und daher wohl bewusst im Gegenlicht gezeigt, dieser im Gespräch mit einem höher stehenden König mit Zackenkrone und Hermelinumhang. Rechts im Bild steht Joseph, nahezu in Rückenansicht, und wendet sich mit dem Gesicht dem Geschehen zu.
Hat der Maler die Hervorhebung von Maria und Kind durch die zentrale Position herausgestellt, so hat er die drei Könige durch einen oben nach links ziehenden Bogen gewürdigt, durch den blaues Firmament zu sehen ist. Die Schule von Balestra ist hier ebenso erkennbar wie die Einflüsse des Tiepolo, hier insbesondere durch den bärtigen Alten, eine Figur, die ähnlich auch etwa in Tiepolos Deckenbild der Jesuiten-Kirche in Venedig zu finden ist.

Der Maler war Schüler des Antonio Balestra (1666 - 1740) und widmete sich hauptsächlich religiösen Motiven, mit wenigen Ausnahmen. Überlieferungsgemäß soll Kaiser Joseph II nach seinem Besuch Veronas diesen Künstler den ersten Maler Europas genannt haben. AR (1191893) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe