X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmgungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

Donnerstag, 27. Juni 2019

Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Bureau de dame
Detailabbildung: Bureau de dame
Detailabbildung: Bureau de dame
Detailabbildung: Bureau de dame
Detailabbildung: Bureau de dame

58
Bureau de dame

Höhe: 76 cm.
Breite: 79 cm.
Tiefe: 51 cm.
Gestempelt „Roger Vandercruse 1727-1799 R. V. L. C.“
Paris, um 1750.

Katalogpreis € 45.000 - 50.000 Katalogpreis€ 45.000 - 50.000  $ 49,950 - 55,500
£ 37,800 - 42,000
元 351,450 - 390,500
₽ 3,181,050 - 3,534,500

 

Aufbau in Eiche, furniert in Rosenholz und Amaranth sowie Zitronenholz und vergoldete Bronzeapplikationen. Frei stellbar. Das elegante Schreibmöbel auf hohen geschweiften Beinen, diese in Bronzesabots mit akzentuierter Außenkante, die sich am Knie weitet und hier durchbrochen gearbeitet ist, mit Rocaillen, C-Bögen und Blattmotiven. Die Zarge geschweift und mittig hoch einziehend sowie leicht bombiert. Die Tischplatte den Schweifungen des Möbels folgend und von einem kräftigen vergoldeten Rand eingefasst. Die Front mit einem ausziehbaren lederbelegten Schreibtablett mit vergoldeter Randpunzierung in bordeauxrotem Leder. In der rechten Seite ein kleines tiefes Schubfach mit Schreibeinsatz für Tintenfäßchen, Streudose und offenem Kompartiment, ebenfalls vergoldet. Die feine Marketerie zeigt ein Rautenmuster mit eingestelltem Blütenstand mit jeweils drei Blüten, dieses Marketeriebild wiederholt sich in unterschiedlich geschweiften Kartuschen an allen vier Seiten des Möbels.

Anmerkung:
Ein verwandtes Möbel von Roger Vandercruse (1728-1799) befindet sich im Metropolitan Museum in New York mit der Nummer „1974.356.193“. (1191146) (2) (13)


Bureau de dame
Height: 76 cm.
Width: 79 cm.
Depth: 51 cm.
Stamped “Roger Vandercruze 1727-1799 R. V. L. C.”
Paris, ca. 1750.

Oak structure with rosewood, amaranth and satinwood veneer and gilt-bronze mountings. Free standing.

Notes:
A similar piece of furniture by Roger Vandercruse is held at the Metropolitan Museum in New York with no. “1974.356.193”.

Export restrictions outside the EU.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.