Donnerstag, 28. März 2019

Auktion Gemälde Alte Meister

» zurücksetzen

Vincent Sellaer, Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.
Detailabbildung: Vincent Sellaer, Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.
Detailabbildung: Vincent Sellaer, Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.
Detailabbildung: Vincent Sellaer, Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.
Detailabbildung: Vincent Sellaer, Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.

1136
Vincent Sellaer,
Südniederländischer Maler zwischen 1538 und 1544 in Mechelen tätig, zug.

SUSANNA UND DIE BEIDEN ALTENÖl auf Holz. Parkettiert.
105 x 84 cm.

Katalogpreis € 60.000 - 120.000 Katalogpreis€ 60.000 - 120.000  $ 65,400 - 130,800
£ 52,800 - 105,600
元 466,200 - 932,400
₽ 5,086,800 - 10,173,600

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Das Thema des Alten Testaments ist hier in unüblicher Weise als auffallend ruhige Szene wiedergegeben, sodass nicht die körperlich drängende Gewalt der beiden Alten, sondern vielmehr das Nachdenken der Susanna nach der Überredung des Alten rechts im Bild Thema geworden ist. Wie immer, so ist auch hier das biblische Thema Anlass und Vorwand, den weiblichen Akt ins Bild zu bringen. Die schön dargestellte schlanke Frauenfigur, hier nur dürftig bekleidet, eine Brust zwischen den gelben Tüchern freigelassen, entspricht dem eleganten manieristischen Geschmack der Zeit, auch was die weichen Konturen, das Sfumato, das hier ausschließlich der weiblichen Figur zukommt, betrifft. Der Oberkörper der Susanna nahezu diagonal ins Bild gesetzt, im Gegensatz zu den beiden nahezu senkrecht wiedergegebenen Männergestalten im Hintergrund. Der rechte bärtige Alte blickt auf die junge Schönheit herab mit hochgehaltener Hand, was sein Überreden andeuten soll. Einzig die linke Männerfigur nimmt Blickkontakt zum Betrachter auf. In eleganten Grautönen sind die übrigen Bildinhalte gezeigt, hier überwiegend die Steinreliefs am Brunnen in antiken Formen sowie eine links oben stehende Gewandfigur, Allegorie der Pomona. Farblich hier die Trias Rot, Gelb und Weiß als überwiegende Kontraste ins Bild gesetzt. (1180961)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe