X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmgungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Wiener Jugendstil-Wandbrunnen
Detailabbildung: Wiener Jugendstil-Wandbrunnen
Detailabbildung: Wiener Jugendstil-Wandbrunnen
Detailabbildung: Wiener Jugendstil-Wandbrunnen

141
Wiener Jugendstil-Wandbrunnen

nach einem Entwurf von Michael Powolny
Höhe ohne Stellage: ca. 155 cm.
Gesamthöhe: 165,5 cm.
Wien, um 1916/17.

Katalogpreis € 15.000 - 25.000 Katalogpreis€ 15.000 - 25.000  $ 16,650 - 27,750
£ 12,600 - 21,000
元 117,150 - 195,250
₽ 1,060,350 - 1,767,250

 

Auf eine moderne lackierte Holzstellage montierter Wandbrunnen aus Majolika, polychrom glasiert. Über getreppter Basis, das Wandbrunnenbecken sich in Form einer abstrahierten Blüte erweiternd, mit blau glasierten Kanneluren. Überfangen von der bewegten Rückwand in gegenläufigen C- und S-Schwüngen, mit eingestelltem und plastisch voll hervortretendem Putto mit Blüten über abstrahierten Wellen, die von Blüten und Vögeln belebt werden. Die Rückwand, auch unterhalb des Beckens, durch polychrom glasierte und plastisch hervortretende Sterne gegliedert.

Anmerkung:
Der mehrteilige Wandbrunnen nach einem Entwurf von Otto Prutscher und Michael Powolny gestaltet. (11708415) (13)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.