Auktion Gemälde 15. - 18. Jahrhundert

» zurücksetzen

Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts

1178
Paar Altartafeln des 15. Jahrhunderts

Öl auf Weichholz. Parkettiert.
Ca. 59 x 41 cm.

Katalogpreis € 20.000 - 30.000 Katalogpreis€ 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 151,200 - 226,800
₽ 1,703,400 - 2,555,100

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Aus einem Klapp- oder Wechselaltar stammend Szenen aus dem Leben Christi: "Geburt in Bethlehem" sowie "Der Einzug Jesu am Palmsonntag". Das erstgenannte Gemälde zeigt das Jesuskind in einem Strahlenkranz am Boden liegend, links kniend die Mutter Maria in dunkelblauem Kleid mit rot gefüttertem Umhang, das blonde Haar fällt zu den Schultern herab, wie das Jesuskind trägt sie einen scheibenförmigen goldglänzenden Nimbus, während Josef ohne dieses Attribut rechts etwas höher stehend mit einem Knotenstock wiedergegeben ist, in grünem Kleid mit rotem Umhang. Die Szenerie hinterfangen von einer mit Zinnen bekrönten Mauer mit rundbogigen Durchgang, links ist der Kopf des Ochsen an der Tränke zu erkennen. Das Gegenstück zeigt Jesus in grauem Mantel auf einem Esel, nach rechts reitend folgen seine Jünger nach, als vorderste Figur ist Petrus mit Stirnlocke und rotem Mantel zu sehen, rechts zwei kniende Bürger der Stadt Jerusalem, die vor ihm ein weißes Tuch ausbreiten, im rundbogigen Tordurchblick sind Giebel und Türme zu erkennen, die die Stadt Jerusalem andeuten sollen. Die Gemälde in guter Erhaltung. Der Stil weist in die Donaulande, wohl Österreich um 1460/ 80. (1141698) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe