Donnerstag, 7. Dezember 2017

Auktion Skulpturen & Kunsthandwerk

» zurücksetzen

Donatello (um 1386 - 13.12.1466), wohl Werkstatt / Umkreis des

127
Donatello
(um 1386 - 13.12.1466),
wohl Werkstatt / Umkreis des

49 x 35 x 21 cm und 49 x 32 x 22,5 cm.
Florenz, um 1420-1430.

Katalogpreis € 70.000 - 100.000 Katalogpreis€ 70.000 - 100.000  $ 76,300 - 109,000
£ 61,600 - 88,000
元 548,100 - 783,000
₽ 4,934,300 - 7,048,999

 

Blockhaft geschnittene Architekturelemente, eventuell ehemals als Eckversatzteile einer Tumba oder einer Cantoria. Die zwei hochrechteckigen Bildträger mit hochplastischer Ausarbeitung jeweils eines Putto aus dem Bildfeld herausblickend, einmal ein Ende einer Girlande haltend. Leider sind uns die zwischen diesen Putti liegenden Bildfelder nicht überkommen, sodass sich keine letztendliche Aussage über den Darstellungsinhalt und damit über den ehemaligen Gebrauch treffen lässt. So wurden sie gemäß einer schriftlichen Dokumentation von Giancarlo Gentilini in der Sammlung Gatteschi-Buitoni genutzt, um einen römischen Sarkophag zu flankieren. Er sieht in den vorliegenden Skulpturen einen Teil der Wiedererfindung des Puttomotivs in der Renaissance und erinnert an Vasari, welcher bereits auf die Beschäftigung Donatellos mit römischen Sarkophagen hinweist. Besch.

Provenienz:
Sammlung Gatteschi-Buitoni, Villa di San Prospero, Perugia.

Dem Objekt liegt eine schriftliche Dokumentation von Giancarlo Gentilini bei, welche zahlreiche Vergleichsliteratur nennt. (1120059) (13)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.