X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmgungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

 

Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

Donnerstag, 28. September 2017

Skulpturen & Kunsthandwerk

» zurücksetzen

Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen
Detailabbildung: Großer Elfenbeinprunkhumpen

202
Großer Elfenbeinprunkhumpen

Höhe: 47 cm.
Durchmesser des Fußes: 22 cm.
Deutschland, um 1760, Bekrönungsfigur um 1900.

Katalogpreis € 35.000 - 40.000 Katalogpreis€ 35.000 - 40.000  $ 38,850 - 44,400
£ 29,400 - 33,600
元 273,350 - 312,400
₽ 2,474,150 - 2,827,600

 

Wandung, Griff und Deckelfigur in Elfenbein, Silbermontierung teilvergoldet. Die Wandung zeigt umlaufend im Flach- und Hochrelief eine Schlacht römischer Legionäre gegen die Barbaren. An der Vorderseite ein erhöht auf dem Wagen sitzender römischer Imperator im Schuppenpanzer mit Strahlenkrone und Zepter. Daneben wird ein heftiger Kampf vorgeführt. Die Söldner mit Streitkolben, Schwertern und Lanzen, fantasievoll behelmt. Dazwischen zu Boden gehende Pferde, im Hintergrund hügelige Landschaft, vor der römische Standarten und Fahnen im Flachrelief zu sehen sind. Unter dem Henkel ein punischer Krieger als Bogenschütze, der gegen einen Reiter antritt. Der kräftige, C-bogig gestaltete Henkel setzt mit Akanthusblattwerk an der Wandung an und entwickelt zwei miteinander kämpfende Figuren, eine mit römischem Helm, die andere mit Löwenkopfhaube. Fuß und Deckelmontierung gebaucht, im Relief getrieben, mit schlanken Kartuschen, darin Waffentrophäen mit Fahnen und Schilden, darüber gereihte Muschelornamentik. Bekrönung des gewölbten Deckels durch die Figur eines knienden Römers im Schuppenpanzer mit Helm, Schild und Schwert. Der Humpen insgesamt eine Arbeit des 18. Jahrhunderts in der Fortsetzung der Tradition der frühbarocken sowie Renaissance-Humpen. Die bekrönende Figur eine spätere Zutat des 19. Jahrhunderts. (11212722) (11)


Large magnificent ivory tankard

Height: 47 cm.
Diameter of foot: 22 cm.
Germany, ca. 1760, figure on cover ca. 1900.

Tankard, handle and cover figure in ivory, parcel-gilt silver mountings. A battle between Roman legionaries and barbarians is depicted in bas- and high-relief all around the tankard. A Roman Emperor in scale armour with a radiant crown and sceptre is sitting elevated on a carriage on the front. A fierce battle is depicted next to him. The sturdy handle is c-shaped and attached to the tankards with acanthus scrollwork that turns into two figures fighting with each other. The domed cover shows a figure of a kneeling Roman soldier in scale armour, with helmet, shield and sword. Overall, the tankard is an 18th century work continuing the tradition of Early Baroque and Renaissance tankards. However, the figure at the top of the cover is a later, 19th century addition.


Export restrictions outside the EU.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.