Ihre Suche nach Jean-Honoré Fragonard in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Donnerstag, 30. März 2017

» zurücksetzen

† Jean-Honoré Fragonard, 1732 – 1806
Detailabbildung: † Jean-Honoré Fragonard, 1732 – 1806

331
† Jean-Honoré Fragonard,
1732 – 1806

LA COQUETTE FIXÉE, UM 1755 Öl auf Leinwand.
55,9 x 45,7 cm.

Katalogpreis € 200.000 - 400.000 Katalogpreis€ 200.000 - 400.000  $ 240,000 - 480,000
£ 180,000 - 360,000
元 1,542,000 - 3,084,000
₽ 18,058,000 - 36,116,000

Weitere Werke dieses Künstlers

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Beigegeben ein Zertifikat.

Zwei junge Männer umwerben eine junge Dame in einem Park am Fuße einer Amphorenvase. Diese galante Szene ist mit erotischen Symbolen konnotiert, wie etwa die von Amor ins Herz der jungen Frau abgeschossenen Pfeile oder auch die zentrale Amphorenvase, welche als phallische Symmetrieachse die Szene dominiert. Die Darstellung intimer Szenen wie dieser war für Privatgemächer gedacht und in der Mitte des 18. Jahrhunderts beim König und dem französischen Adel sehr beliebt. Jean-Honoré Fragonard (1732 - 1806) wurde im Atelier von François Boucher ausgebildet und ist ein hochbedeutender Maler des 18. Jahrhunderts.

Provenienz:
J. Porgès, Château de Rochefort.
Mme. L. Surmont; sale, Galerie Charpentier, Paris, 15. März 1935, Lot 3 (an Gibour).
Privatsammlung, England.
Privatsammlung, Frankreich; Sotheby's, New York, 28. Januar 2000, Lot 93
Hall & Knight, Ltd., wo durch Michael L. Rosenberg erworben.

Literatur:
E. and J. de Goncourt, 'Fragonard', in Gazette des Beaux-Arts, 1882, S. 331.
Baron R. Portalis, Honoré Fragonard, sa vie et son oeuvre, Paris, 1889, S. 274.
V. Josz., Fragonard: moeurs du XVIIIème siècle, Paris, 1901, S. 154.
L. Réau, Fragonard: sa vie et son oeuvre, Brussels, 1956, S. 161. G. Wildenstein, The Paintings of Fragonard, London, 1960, S. 201, Nr. 41, als 'lost'.
G. Wildenstein and G. Mandel, L'opera completa di Fragonard, Milan, 1972, S. 87, Nr. 42a.
D. Posner, 'The Swinging Women of Watteau and Fragonard', in The Art Bulletin, März 1982, LXIV, S. 82, Anmerkung 20.
J.-P. Cuzin, Jean-Honoré Fragonard, Life and Work, New York, 1988, S. 266, Nr. 37, als 'location unknown'.
P. Rosenberg, in the exhibition catalogue Fragonard, Grand Palais, Paris and Metropolitan Museum of Art, New York, 1987-1988, S. 48, unter Nr. 5, als 'lost'.
J. Ingamells, The Wallace Collection. Catalogue of Pictures III, French before 1815, London, 1989, S. 167, unter Kat. S. 471.
P. Rosenberg, Tout l'oeuvre peint de Fragonard, Paris 1989, Kat. 9. J.-P. Cuzin, 'Fragonard: quelques nouveautés et quelques questions', Mélanges en Hommage à Pierre Rosenberg, Paris, 2001, Sf. 168-9, Abb. 1. (1092101) (10)


Jean-Honoré Fragonard,
1732 – 1806

LA COQUETTE FIXÉE, CA. 1755

Oil on canvas.
55,9 x 45,7 cm.

Accompanied by certificate.

Provenance:
J. Porgès, Château de Rochefort.
Mme. L. Surmont; sale, Galerie Charpentier, Paris, 15 March 1935, lot 3 (to Gibour).
Private collection, England.
Private collection, France; sale Sotheby's, New York, 28 January 2000, lot 93, from where purchased by Hall & Knight, Ltd., by whom sold to Michael L. Rosenberg.

Literature:
E. and J. de Goncourt, 'Fragonard', in Gazette des Beaux-Arts, 1882, p. 331.
Baron R. Portalis, Honoré Fragonard, sa vie et son oeuvre, Paris, 1889, p. 274.
V. Josz., Fragonard: moeurs du XVIIIème siècle, Paris, 1901, p. 154.
L. Réau, Fragonard: sa vie et son oeuvre, Brussels, 1956, p. 161. G. Wildenstein, The Paintings of Fragonard, London, 1960, p. 201, no. 41, as 'lost'.
G. Wildenstein and G. Mandel, L'opera completa di Fragonard, Milan, 1972, p. 87, no. 42a.
D. Posner, 'The Swinging Women of Watteau and Fragonard', in The Art Bulletin, March 1982, LXIV, p. 82, note 20.
J.-P. Cuzin, Jean-Honoré Fragonard, Life and Work, New York, 1988, p. 266, no. 37, as 'location unknown'.
P. Rosenberg, in the exhibition catalogue Fragonard, Grand Palais, Paris and Metropolitan Museum of Art, New York, 1987-1988, p. 48, under no. 5, as 'lost'.
J. Ingamells, The Wallace Collection. Catalogue of Pictures III, French before 1815, London, 1989, p. 167, under cat. p. 471.
P. Rosenberg, Tout l'oeuvre peint de Fragonard, Paris 1989, cat. 9. J.-P. Cuzin, 'Fragonard: quelques nouveautés et quelques questions', Mélanges en Hommage à Pierre Rosenberg, Paris, 2001, pp. 168-9, fig. 1.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe