Ihre Suche nach Jan Brueghel der Jüngere in der Auktion

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert

» zurücksetzen

Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda
Detailabbildung: Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen - 1678 ebenda

1243
Jan Brueghel d. J.,
1601 Antwerpen - 1678 ebenda

HENKELKORB MIT BLUMEN UND TAZZA Öl auf Holz.
61,9 x 86 cm.

Katalogpreis € 140.000 - 240.000 Katalogpreis€ 140.000 - 240.000  $ 152,600 - 261,600
£ 123,200 - 211,200
元 1,087,800 - 1,864,800
₽ 11,869,200 - 20,347,200

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Beigegeben ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz vom 13. November 2006.

Das Gemälde zeigt einen runden geflochtenen Weidenkorb, dieser gefüllt mit unterschiedlichen Blüten, auf einer Marmortischplatte abgestellt. Daneben eine Prunktazza, goldfarben leuchtend, mit eingezogenem Rundfuß, vasenförmigem Stil mit Maskaron und seitlichen Groteskenhenkeln, ebenfalls weite Schale gefüllt mit Sommerblumen. Der fein geflochtene Korb zeigt an der Wandung Öffnungen zwischen vertikalen Weidenstäben, sodass auch hier zum Teil heraushängende Blüten zu sehen sind. Über den Henkelrand hinweg hängt eine große blaue Ritterspornrispe heraus, daneben Märzenbecher. Im Zentrum dominiert eine große rosafarbene Rosenblüte, die dem Korbrand aufliegt. Dahinter Anemonen, weiße Rosen, Taglilien, Nelken sowie im Hintergrund rot-gelb geflammte Tulpenblüten. Hell- und dunkelrosafarbene Nelkenblüten füllen die linke Eckfläche der Tischplatte. Die Farbigkeit wird zusätzlich betont durch den dunklen schwarzen Hintergrund.
Das Gemälde ist in guter Erhaltung, die Farben strahlend und leuchtend. Flüssiger, schneller Farbauftrag, was laut Expertise typisch für die Entstehungszeit um 1630 ist. Mehrere Vergleichsbeispiele werden aufgeführt, so etwa das „Stillleben mit Blumenkorb und Glas” (National Gallery, Washington), das von der Hand des Vaters, Jan Brueghel d. Ä. (1568 - 1625), stammt - dies um den Unterschied in der Pinselführung zu dokumentieren. Auch werden drei weitere Blumenstillleben aufgeführt, zum einen ein Werk, das als eine Gemeinschaftsarbeit von Vater und Sohn angesehen wird, dann aber auch der „Blumenpokal” (Norton Simon Museum, Passadena) um 1620, ein „Blumenkorb” (Metropolitan Museum, New York) um 1620 sowie „Stillleben mit Blumenkorb und Pokal” (Szépmuvészeti Múzeum, Budapest) aus den 1630er Jahren. Der Gutachter kommt zum Ergebnis, das vorliegende Bild sei ein „eigenhändiges Werk Jan Brueghels d. J. entstanden um 1630 in Antwerpen”. (1071821) (11)


Jan Brueghel the Younger,
1601 Antwerp - 1678 ibid.

BASKET WITH FLOWERS AND TAZZA

Oil on panel.
61.9 x 86 cm.

Accompanied by a report by Dr Klaus Ertz dated 13 November 2006.

The painting is in good condition and the colours are vibrant and luminous. According to Dr Ertz’ report the flowing and swift application of paint is typical of the date of the painting's creation around 1630. The report lists several comparable works. Still life with Flower Basket and Glass (National Gallery, Washington) is cited in order to demonstrate the difference in brushwork between the artist and his father, Jan Brueghel the Elder (1568 - 1625). Three further floral still lifes are listed: a joint work by father and son, Flowers in a Gilt Tazza (Norton Simon Museum, Pasadena) ca. 1620; A Basket of Flowers (Metropolitan Museum, New York) ca. 1620 and finally A Basket of Flowers and a Tazza (Szépmuvészeti Múzeum, Budapest) dated to the 1630s. Dr Ertz concludes that the present painting is a “work by Jan Brueghel the Younger’s own hand created ca. 1630 in Antwerp”.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe